Jarolim will in der Bundesliga bleiben

+
David Jarolim auf dem Weg zu seinem aktuellen HSV-Stammplatz - der Ersatzbank

München - Kann der TSV 1860 schon einen Transfer-Kandidat von seiner Liste streichen? David Jarolim plant einen Wechsel innerhalb der Bundesliga.

Es ist offiziell: Der TSV 1860 beschäftigt sich mit einer Verpflichtung von David Jarolim. Beim Hamburger SV wurde der 32-jährige Beißer aussortiert und kann im Winter ablösefrei wechseln. Das ruft zahlreiche Vereine auf den Plan: Der FC Augsburg soll ebenso sein Interesse angemeldet haben wie Fortuna Düsseldorf - und eben die Löwen. Sportchef Florian Hinterberger bestätigt: "Mit Jarolim gab es einen Erstkontakt – es kann sein, dass mehr daraus wird, es kann aber auch sein, dass es im Sande verläuft."

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten mal bei Bayern

Strec

Wenn man die jüngsten Äußerungen des Ex-FC-Bayern-Spielers deutet, wird wohl eher nichts aus einer Zusammenarbeit. Denn die Bild bringt Jarolim bei seinem Ex-Verein 1. FC Nürnberg ins Gespräch. Und der Tscheche zeigt sich angetan: "Ich hatte hier eine tolle Zeit. Klar ist, dass ich in der Bundesliga bleiben will." Das Finanzielle sei für ihn zweitrangig, so der Mittelfeldspieler. "Ich habe mittlerweile eine Familie. Wichtig ist, dass das ganze Paket passt."

Von den Nürnberger Verantwortlichen hat sich bisher noch keiner zu Jarolim geäußert - bisher scheint alles reine Spekulation zu sein. Ein Wechsel in der Winterpause ist für Jarolim kein Muss, erklärt er. Und wenn, dann muss es passen: "Ich bin fit genug, um einigen Klubs zu helfen", findet er. Jarolim dürfte die Qual der Wahl haben und im Zweifel wohl eher bei einem Erstligisten wie dem FC Augsburg unterschreiben. Und wenn die genannten Vereine ihn nicht wollen, greifen ja vielleicht Felix Magath und der VfL Wolfsburg zu ...

al.

Von Beckham bis Ronaldo: Diese Spieler würden in Magaths Profil passen

Auch interessant

Kommentare