"Wenn ich eine Massage bekomme, falle ich um"

+
Hielt und hielt und hielt: Gabor Király im Frankfurt-Spiel

München - "Ich fühle mich nicht wie ein 35-Jähriger, sondern viel, viel jünger", sagt Gabor Király. Er schätzt sich selbst auf 14. Und präsentiert sich trotz aktueller Top-Leistungen als das Gegenteil von Oliver Kahn.

„Fels in der Brandung“, „achtarmiges Ungeheuer“, „Krake“ – direkt Furcht einflößend klangen die Metaphern des Wochenendes über Gabor Király, den Sieggaranten beim 2:1 gegen Eintracht Frankfurt. Wer den Löwen-Torwart nicht kennt, der könnte angesichts solcher Worte glatt auf einen Vergleich mit Ex-Titan Oliver Kahn kommen, vor dem man in dessen wilden Zeiten tatsächlich Angst bekommen konnte. Nicht nur als Stürmer.

Dabei ist Király im Grunde das Gegenteil des wilden Kahn. Ein sanfter, in sich ruhender Mensch, eine Mischung aus Balu, dem lustigen Bären und Baghira dem vernünftigen Panther. Und, um zurück zu Királys Beruf zu kommen, „kein Torwart der alten Schule“, wie 1860-Trainer Reiner Maurer entsprechend tendenziöse Fragen pariert.

Titan junior: Einblicke in Oliver Kahns Familienalbum

Strec

Die Kritik an Király hatte sich im desaströsen Oktober hochgeschaukelt, als er in den Spielen gegen Dresden (2:4) und Rostock (0:2) keine glückliche Figur abgab. Hinter vorgehaltener Hand wurden auch auf der Funktionärsebene Zweifel angemeldet, ob es denn eine so gute Idee gewesen sei, den Vertrag des Ungarn mit einer Klausel auszustatten, die nach 20 Pflichtspielen eine automatische Verlängerung um ein Jahr vorsieht. Auch Reiner Maurer macht heute keinen Hehl mehr daraus, Király hinter verschlossenen (Kabinen-)Türen für seine Zurückhaltung im Aufbauspiel kritisiert zu haben. Dabei sei doch gerade das eine seine Stärken, den Gegner mit schnellen und gezielten Abwürfen oder -schlägen in Bedrängnis zu bringen.

Jetzt ist die Kritik verstummt. Bis auf ein paar Dauerkrakeeler in den einschlägigen Fanforen ist jeder froh, dass die Löwen diesen Király zwischen den Pfosten haben. Maurer zählt ihn ligaübergreifend zu den besten Torhütern im Business, „wenn er eine gute Form hat“.

Und die hat er. Auch, weil er ordentlich was zu tun bekommt. Zuletzt im zweiten Durchgang gegen Frankfurt sogar sehr ordentlich. „Das ist für mich viel besser, als wenn ich nur alle 20, 30 Minuten einen Ball aufs Tor bekomme“, sagt Király, der von seinem gefühlten Alter her noch nicht mal einen Platz im klubeigenen Nachwuchsleistungszentrum bekäme. „Ich fühle mich nicht wie ein 35-Jähriger, sondern viel, viel jünger“, sagt er und lächelt breit: „Wie 14.“ Sein Geheimnis: Gute Gene, starke Muskeln. „Massagen“, sagt Király, „habe ich nicht nötig. Mehr als einmal im Jahr brauche ich das nicht. Ich hab’s probiert, aber das ist nichts für mich. Wenn ich eine Massage bekomme, dann falle ich um.“ Großes Gelächter. Balu eben.

Und dann wieder Baghira: Nein, an die automatische Vertragsverlägerung in knapp zwei Wochen denke er noch nicht, sagt Király und verweist auf das Risiko einer Verletzung: „Ich habe schon so viel erlebt im Fußball. Abwarten.“

Aber schön wäre es doch? „Ja, überragend! Für mich, und ich denke auch für den Verein.“ Selbstbewusster hätte das nicht mal ein Kahn hinbekommen.

lk

Király kocht Gulaschsuppe mit Jung-Löwen

Király kocht Gulaschsuppe mit Jung-Löwen

Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860
Nicht nur im Tor ist Gabor Kiraly ein Klassemann: Auch am Herd hat es der Ungar drauf. Vor 20 Mini-Löwen aus dem Internat gab er erst eine exklusive Pressekonferenz und kredenzte mit dem Nachwuchs anschließend eine feine Gulaschsuppe. Lecker! © TSV 1860

Auch interessant

Kommentare