Kleine Löwen siegen dank Vollmann-Doppelpack

Korbinian Vollmann avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner für die Löwen.
+
Korbinian Vollmann avancierte mit zwei Treffern zum Matchwinner für die Löwen.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen haben die Heimreise vom Reserve-Duell in Fürth mit einem Dreier im Gepäck antreten können. Garant für den Erfolg war Doppeltorschütze Korbinian Vollmann.

Die Löwen legten gleich los wie die Feuerwehr. Vollmann hatte einen guten Tag erwischt und vergab in der ersten Minute die erste Chance für das Team von Trainer Torsten Fröhling. Drei Minuten später zielte er nach Vorarbeit von Mvibudulu besser und versenkte die Kugel aus 15 Metern zum 1:0 im Netz.

Drei Minuten später musste SpVgg-Keeper Zenk aus seinem Tor rennen und konnte gerade noch in letzter Sekunde vor dem einschußbereiten Vollmann klären. Mitte des ersten Durchgangs hatte Andreas Geipl die Chance, auf 2:0 zu stellen. Der vermeintlich harmlose 24-Meter-Schuss rutschte Zenk durch die Hosenträger und zum Glück der Hausherren am Pfosten vorbei. 13 Minuten vor dem Seitenwechsel machte es der Fürther Torwart besser. Kodjovi Koussou versuchte den Ball per Drehschuss im Kasten der Hausherren zu platzieren, doch Zenk war in dieser Szene hellwach und bugsierte den Ball mit den Fingerspitzen über den Querbalken.

Auch nach dem Seitenwechsel stellten die Löwen die bessere Mannschaft. Sieben Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte Mvibudulu nach Vollmann-Vorarbeit. Zwei Minuten später packte Ivan Knezevic den Hammer aus, doch aus sein Geschoss verfehlte den Kasten der SpVgg. Dann traten die Gastgeber zum ersten Mal in Erscheinung. Piller kam nach einer Ecke an den Ball, doch er verfehlte das Löwen-Gehäuse.

15 Minuten vor dem Abpfiff zog Vollmann im Eins-gegen-Eins-Duell mit Zenk noch den Kürzeren, doch in der 84. Minute platzierte er einen Freistoß aus knapp 20 Metern zum 2:0-Endstand im Netz.

"Wir sind mit der Mannschaft zufrieden, die Stimmung ist toll", freute sich Löwen-Dompteur Torsten Fröhling über den trotz dünner Personaldecke eingefahrenen Dreier. Mit der Chancenverwertung war er trotzdem nicht ganz zufrieden: "Nach wie vor ist unser Problem, dass wir zu viele Chancen liegen lassen. Wir hätten schon viel früher den Sack zu machen können."

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
“Löwenstüberl“ in der Corona-Krise: Wirt Lankes versucht‘s mit Kreativität
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
3. Liga: Enger Terminkalender - eine Änderung trifft den FC Bayern hart
Köllner: „Es ist Zeit, jungen Spielern aus dem NLZ eine Chance zu geben“
Köllner: „Es ist Zeit, jungen Spielern aus dem NLZ eine Chance zu geben“
Corona-Alarm bei den Löwen: Mehrere 1860-Kicker wurden positiv getestet
Corona-Alarm bei den Löwen: Mehrere 1860-Kicker wurden positiv getestet

Kommentare