Das könnte Sie auch interessieren

Ticker: 1860 dreht Spiel gegen Aalen - das sagte Bierofka zu Joker Owusu vor der Einwechslung

Ticker: 1860 dreht Spiel gegen Aalen - das sagte Bierofka zu Joker Owusu vor der Einwechslung

1860 München siegt gegen Aalen: „Prinz Ossi“ wird zum König von Giesing

1860 München siegt gegen Aalen: „Prinz Ossi“ wird zum König von Giesing
Aufsichtsrat trifft sich zu Gesprächen über Löwen-Zukunft - Gremium begrüßt neue Mitglieder

Aufsichtsrat trifft sich zu Gesprächen über Löwen-Zukunft - Gremium begrüßt neue Mitglieder

Aufsichtsrat trifft sich zu Gesprächen über Löwen-Zukunft - Gremium begrüßt neue Mitglieder

Kleine Löwen wollen Mini-Serie ausbauen

+
Im Hinspiel sorgte Stephane Mvibudulu (r.) mit dem 3:1 für die Entscheidung.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen müssen am Samstagmittag gegen den 1. FC Schweinfurt antreten. Die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka peilt den dritten Sieg in Serie an.

Fünf Spieltage vor Saisonende gastiert der 1. FC Schweinfurt am Samstagnachmittag im Grünwalder Stadion. Die Mannschaft von Trainer Gerd Klaus steht auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und hat sieben Punkte Vorsprung auf Eintracht Bamberg, den VfR Garching und den SV Heimstetten. Auf den Tabellenletzten Seligenporten sind es sogar schon neun Zähler.

Die Unterfranken werden sicherlich hochmotiviert in die Partie gehen, denn mit einem Sieg könnte Schweinfurt einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt gehen. Vergangenes Wochenende erkämpfte sich der Tabellenvierzehnte eine Punkteteilung in Memmingen. "Sie werden den Klassenerhalt auf jeden Fall", sagt Bierofka auf der Website der Löwen.

Obwohl es seine Elf nur noch darum geht, die Saison anständig zu Ende zu spielen, werden die Löwen-Youngster vor eigenem Publikum sicherlich Gas geben. Nach dem zunächst holprigen Start und "Biero" mit fünf Spielen ohne Tor und nur einem Punkt gilt es, die Serie von zwei Siegen in Folge weiter auszubauen. "Die Automatismen greifen immer besser", sagt der 36-Jährige. Außerdem belohnen sich seine Spieler "endlich für den Aufwand, den sie betreiben."

Das Hinspiel, damals noch unter dem jetzigen Profitrainer Torsten Fröhling, gewann der TSV 1860 II trotz halbstündiger Unterzahl klar mit 3:1. Der inzwischen im Kader der ersten Mannschaft stehende Korbinian Vollmann, Sebastian Wiesböck und Stephane Mvibudulu erzielten die Tore in Schweinfurt.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Das könnte Sie auch interessieren

1860-Investor äußert sich via Facebook

„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage

„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage

Duell um die Nummer 1

„Ich coache die Abwehrkette“ - Löwen-Keeper Hiller über seine Rolle im Team und Rivale Bonmann

„Ich coache die Abwehrkette“ - Löwen-Keeper Hiller über seine Rolle im Team und Rivale Bonmann

Platzverweis und Pech beim Gegentor

Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen

Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen

Auch interessant

Meistgelesen

Ernüchternde Leistung gegen SSV Ulm - Löwen nur 1:0 im Test
Ernüchternde Leistung gegen SSV Ulm - Löwen nur 1:0 im Test
„Ich coache die Abwehrkette“ - Löwen-Keeper Hiller über seine Rolle im Team und Rivale Bonmann
„Ich coache die Abwehrkette“ - Löwen-Keeper Hiller über seine Rolle im Team und Rivale Bonmann
„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage
„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage
Aufsichtsrat trifft sich zu Gesprächen über Löwen-Zukunft - Gremium begrüßt neue Mitglieder
Aufsichtsrat trifft sich zu Gesprächen über Löwen-Zukunft - Gremium begrüßt neue Mitglieder

Kommentare