Kommt Sascha Dum für Lars Bender?

+
Sascha Dum könnte zu den Löwen wechseln.

München - Er kam auch am Sonntag nur mit „kleinem Gepäck“ aus der Kabine. „Nein“, sagte Lars Bender, „ich habe meinen Spind noch nicht geräumt. Es ist noch alles drin.“

 Aber es dürfte sich nur noch um Tage handeln, bis der 20-jährige Mittelfeldspieler die Löwen in Richtung Leverkusen verlässt. Auch Miki Stevic geht davon aus. „Ich halte es nicht für ausgeschlossen, dass der Wunsch von Lars in dieser Woche erfüllt wird“, sagte der Sportdirektor.

Und auch jener der Löwen, was eine entsprechende Vergütung betrifft. Wie die tz erfuhr, sollen die Löwen im Gegenzug Sascha Dum von Bayer Leverkusen erhalten. Der 23-jährige ehemalige U21-Nationalspieler steht in Leverkusen auf dem Abstellgleis und war zuletzt auch beim MSV Duisburg im Gespräch. Dum ist ein Linksfuß, hat 82 Bundesligaspiele auf dem Buckel und ist im Mittelfeld vielseitig verwendbar. Ewald Lienen hatte ja in der vergangenen Woche schon klipp und klar festgestellt, dass er im Falle eines Wechsels von Bender einen neuen Mann als Ersatz erwartet.

1860 in Rostock: Die Bilder

foto

„Aber wir holen nur einen, der uns weiterbringt“ erklärte Stevic. Dum scheint einer zu sein, der helfen kann. Mit Lars Bender verlässt nach dessen Bruder Sven (zu Dortmund), Timo Gebhart (zu Stuttgart) und Fabian Johnson (zu Wolfsburg) innerhalb von acht Monaten ein viertes hochgelobtes Talent die Löwen. Nur Gebhart ist bisher allerdings bei seinem neuen Klub Stammspieler geworden. Johnson sitzt beim VfL lediglich auf der Bank, Sven Bender zählte bisher beim BVB noch nie zum Bundesligakader.

Hat Bruder Lars nicht die Befürchtung, dass ihm angesichts der hochkarätigen Mittelfeldbestzung in Leverkunsen Ähnliches drohen könnte? Bender: „Nein. Leverkusen hat sicherlich kein schlechtes Mittelfeld, aber ich gehe nicht dort rauf, um kampflos auf meinen Platz zu verzichten.“

Neben Bender verlässt noch ein weiterer Spieler demnächst die Grünwalder Straße. „Toni di Salvo wird auch gehen“, erklärte Stevic. „Er hat erkannt, dass er bei uns nicht mehr die Möglichkeit besitzt, im 18er-Kader zu stehen und will sich einen neuen Verein suchen. Ich werde ihm dabei auch gerne behilflich sein.“

Claudius Mayer

Auch interessant

Kommentare