1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Lauth: "Bülow soll Verantwortung übernehmen"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Benny Lauth nimmt seine Mitspieler und sich für die neue Saison in die Pflicht. © Sampics

München - Benny Lauth geht bereits in seine 16. Saison als Löwe, zum ersten Mal allerdings als Kapitän. Der Torjäger weiß um seine Verantwortung und setzt seine Mitspieler und sich jetzt gehörig unter Druck.

Für sich selbst setzt Lauth die Messlatte bei den angepeilten Toren so hoch, dass am Saisonende auf jeden Fall eine zweistellige Anzahl zu Buche stehen soll. Der Torjäger erzielte in der vergangenen Saison 16 Treffer, "in diesen Bereich will ich wieder. Zweistellig muss es sein, das ist es, was ich von mir erwarte", sagte der 29-Jährige in der "Bild"-Zeitung.

Dass er Daniel Bierofka als Kapitän ablöst, empfindet Lauth nicht als Bürde. "Dadurch ändert sich nichts. Mit Biero, Gabor Kiraly und mir hat das letzte Saison schon gut funktioniert." Lauth fordert aber noch mehr Einflussnahme, auch von anderen Spielern. "Jetzt kommt noch Kai Bülow dazu, der Verantwortung übernehmen soll, und der Bucki. Das passt schon."

Schnelligkeitstest bei den Löwen

dfdfdf

Im Löwen-Kader gibt es jedenfalls genügend junge Spieler, die auf den Rat der Erfahrenen gerne hören werden. Lauth: "Da sind wieder ein paar gute Talente dabei. Die müssen dran bleiben, es gibt wohl keinen Verein, wo sie so gefördert werden und so gute Chancen haben, zu spielen." Lauths Rat an die Youngster: "Sie müssen Gas geben, es liegt einzig und allein an ihnen."

Sollte die Symbiose aus Jung und Alt klappen, will Lauth mit den Sechzgern am Ende der Vorrunde 30 Punkte auf dem Konto stehen haben. "Das muss unser Ziel sein, dann sind wir automatisch gut dabei."

tz

Auch interessant

Kommentare