Lienen: "Wir haben viel vorangebracht"

+
Ewald Lienen sieht eine positive Entwicklung

München - 1860-Trainer Ewald Lienen hat sich zur Entwicklung des Vereins und zu den Aufstiegshoffnungen geäußert. Zudem erklärt er, auf welchen Positionen er sich Neuzugänge wünschen würde.

Der achte Platz in der Abschlusstabelle, der Aufstieg musste schon viele Wochen abgehakt werden: Natürlich ist auch Löwen-Trainer Ewald Lienen nicht zufrieden mit der sportlichen Saisonbilanz. Dennoch wehrt er sich entschieden dagegen, alles schlecht zu reden. "Man sieht immer nur das Negative", beschwert sich Lienen in der Bild.

Gleichzeitig räumt er ein: "Natürlich hatten wir uns sportlich deutlich mehr erwartet. Aber wir sehen auch, dass wir viel vorangebracht haben. Natürlich konnten wir in einem Jahr nicht alles verändern. Aber was wir gemeinsam mit der Geschäftsführung angepackt haben, geht in die richtige Richtung."

Ein Blick hinter die Kulissen

Strecke

Lienen meint damit insbesondere die Strukturen des TSV 1860. Er lobt die Jugendarbeit und sieht im Verein eine "Ruhe, die es über Jahre nicht mehr gegeben hat."

Diesen positiven Aspekten soll nun auch sportlich der nächste Schritt folgen. Die neue Devise: Der Aufstieg in die Bundesliga ist und bleibt das Ziel - nur wird man zukünftig davon absehen, das immer wieder zu betonen. Lienen zur Bild: "Es ist klar, dass wir alles dafür tun werden, um oben mitzuspielen. Aber davon muss man nicht täglich sprechen."

Auf die Frage, auf welchen Positionen er gerne nachrüsten würde, findet Lienen eine lapidare Antwort: "Am liebsten auf allen." Es hänge von den Abgängen ab. Konkret nennt Lienen den Sturm und die Außenpositionen, auf denen "wir etwas machen" sollten. Die erste Verpflichtung steht mit Daniel Halfar (22, Bielelfeld) unmittelbar bevor, bei Savio Nsereko (20, Bologna) entwickelt sich eine Verpflichtung zum wirtschaftlichen Kraftakt.

Lienen weiter: "Momentan haben wir zwei gestandene Innenverteidiger, das ist auch zu wenig. Der Idealfall wäre auf jeder Position zwei Spieler, die ich ohne einen Qualitätsverlust bringen kann."

Ewald Lienens geheime Notizen

Strecje

Lienens Wünsche dürfte Miki Stevic vernommen haben. Nun liegt es am Sportdirektor, einmal mehr als wenig Geld viel Qualität zu machen ...

al.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV 1860: Bär behält die Nerven - Keeper Kretzschmar wird im Elfer-Krimi zum Held gegen Wacker
1860 München
TSV 1860: Bär behält die Nerven - Keeper Kretzschmar wird im Elfer-Krimi zum Held gegen Wacker
TSV 1860: Bär behält die Nerven - Keeper Kretzschmar wird im Elfer-Krimi zum Held gegen Wacker

Kommentare