1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Live-Ticker: Schluss! Löwen-Pleite in Ingolstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denis Huber

Kommentare

null
Beide Teams hoffen auf die ersten drei Punkte im neuen Fußballjahr. © mis / tz

München - Der Auftakt ins Fußballjahr 2014 verlief für die Löwen durchwachsen mit dem Remis gegen Düsseldorf. Und beim Derby in Ingolstadt wurde es noch schlimmer. Hier geht's zum Ticker:

+++AKTUALISIEREN+++

FC Ingolstadt - 1860 München 2:0 (1:0)

90. Min.: Und dann ist Schluss! Ingolstadt gewinnt unter dem strich verdient mit 2:0.

88. Min.: Tor für Ingolstadt. Konter über den gerade eingewechselten Quaner, der bleibt eiskalt und schiebt zum 2:0 ein.

87. Min.: Wechsel beim FCI: Hofmann geht, Quaner kommt.

86. Min.: Gefährliche Flanke von Steinhöfer von rechts. Morales verlängert unglücklich per Kopf, doch Vallori verpasst knapp.

85. Min.: Endspurt jetzt! Ecke für 1860, Caiuby klärt am Fünfer.

82. Min.: Vallori schlägt über den Ball, Hofmann riecht Lunte, aber Schindler bereinigt die Situation.

81. Min.: Ingolstadt wechselt: Moritz Hartmann macht Platz für Karl-Heinz Lappe.

80. Min.: 1860 ist jetzt am Drücker. Die beiden Wechsel haben Schwung gebracht.

77. Min.: Und wieder die Löwen! Wood mit einem Seitfallzieher von der Strafraumgrenze - aber er verzieht.

76. Min.: Aaaargh!! Osako setzt sich am Elfmeterpunkt durch und kommt im Fallen zum Abschluss. Özcan taucht ab und rettet den Ingolstädtern die Führung.

75. Min.: Ludwig kommt für den blassen Adlung.

74. Min.: Jetzt gibt's eine Ecke für Ingolstadt. Matips Kopfball kommt gefährlich, aber Kiraly ist zur Stelle.

72. Min.: Knapp 14.000 Zuschauer haben heute übrigens den Weg ins Stadion gefunden.

71. Min.: Die Funkel-Truppe gibt jetzt Gas und holt gleich mal eine Ecke heraus. Özcan pflückt den Standard allerdings sicher runter.

70. Min.: So, der Ball läuft wieder.

+++ Die Mannschaften kommen zurück. Man kann nur hoffen, dass es jetzt ruhig bleibt.

+++ Kiraly, Vallori und Hinterberger gehen zum Fanblock, um für Ruhe zu sorgen. Auch Präsident Mayrhofer kommt nun hinzu. Es wird diskutiert, aber ob's was bringt?

+++ Das darf man dann getrost "gnadenlos dumm" nennen. Kurz nach der Durchsage wird der nächste Bengalo im Löwenblock gezündet.

+++ Der Stadionsprecher verkündet, dass die Partie für zehn Minuten unterbrochen wird. Sollte danach noch nirgendein Gegenstand auf das Spielfeld geworfen werden, wird das Spiel abgebrochen.

+++ Die Mannschaften warten im Kabinengang, einige Ersatzspieler passen sich auf dem Platz den Ball zu.

70. Min.: Schiri Fischer hat genug vom Verhalten von Teilen der Löwen-Fans und unterbricht das Spiel.

68. Min.: Aufregung im FCI-Strafraum: Osako tunnelt Soares und will dann auch noch Matip austanzen. Doch dann ist Soares zur Stelle und spitzelt die Kugel weg. Wojtkowiak setzt nach und trifft den herausstürzenden Torwart Özcan und sieht dafür Gelb. der Torwart muss behandelt werden, währenddessen fliegen Feuerzeuge aus dem Löwen-Fanblock.

66. Min.: Für Weigl ist es der erste Einsatz in der 2. Liga. Jetzt sollen es also die Jungen richten.

65. Min.: Benny Lauth macht Platz für Wood. Weigl ersetzt Stark.

64. Min.: An der Außenlinie tut sich was, Julian Weigl und Bobby Wood werden gleich reinkommen.

63. Min.: Der Japaner ist der Einzige, der da vorne für ein wenig Belebung sorgt. Wo ist eigentlich Benny Lauth?

62. Min.: Osako hat ein bisschen Platz am Sechzehner und nimmt die aufspringende Kugel direkt. Der Japaner trifft den Ball nicht richtig - weit vorbei.

57. Min.: Ingolstadt ist dem zweiten Treffer näher als die Löwen dem Ausgleich. Wieder vergibt Caiuby eine Chance: Nach einem Freistoß von rechts kommt er am Elfmeterpunkt frei zum kopfball und verzieht nur knapp.

54. Min.: Ouuuh! Konter der Gastgeber über Caiuby. Er kommt mit Schwung über links und zieht dann aus vollem Lauf ab. Nur knapp zischt die Kugel über Kiralys Kasten.

53. Min.: Nach vorne geht weiterhin wenig bis nichts zusammen bei den Blauen. Fast alles wirkt planlos und zufällig, ein richtiger Spielaufbau ist nicht erkennbar.

51. Min.: Vielversprechender Antritt Stoppelkamps auf links, aber dann steht er plötzlich vor der Eckfahne und weiß nicht, wohin.

50. Min.: Im Löwen-Fanblock brennen Bengalos. Nicht wirklich angebracht....

48. Min.: Löwen-Präsident Mayrhofer auf der Tribüne schaut nicht gerade hochzufrieden - kein Wunder bei der Darbietung.

47. Min.: Beide Teams spielen personell unverändert weiter.

46. Min.: Weiter geht's mit der zweiten Hälfte!

45. Min.: Und dann ist Halbzeitpause! Schiri Fischer macht pünktlich Schluss.

44. Min.: Ouuuh! Steinhöfer schlägt einen Freistoß von der rechten Außenbahn scharf in den Sechzehner. Soares will klären, bringt aber sein eigenes Team in die Bredouille. Knapp rauscht der Querschläger über die Latte.

42. Min.: Und da ist die Chance!!! Osako löst sich gut von seinem Gegenspieler und steigt hoch, um Hertners Flanke zu verwerten. Doch sein Kopfball geht rechts zwei Meter am Tor vorbei.

41. Min.: Fünf Minuten noch bis zur Pause. Der Ausgleich vor der Halbzeit wäre schon wichtig.

39. Min.: Jetzt ein Freistoß für 1860 von der linken Außenbahn, ganz nah an der Eckfahne. Verpufft aber ebenso wirkungslos.

38. Min.: Freistoß FCI aus 28 Metern, halblinke Position. Adlung hatte Soares gefoult. Der Standard bringt aber nichts ein.

35. Min.: Mal ein Lebenszeichen! Stark lässt's in den Zweikämpfen mit Caiuby und Soares ordentlich scheppern - Schiri Fischer belässt es bei einer Ermahnung.

31. Min.: Stark geht kurz vor dem FCI-Strafraum zu Boden. Doch Schiri Fischer hat ein Foul des Münchners gesehen - Freistoß für die Gastgeber.

30. Min.: Das sah gut aus! Stark schickt auf links Stoppelkamp auf die Reise. Der zieht aus halblinker Position aus vollem Lauf ab. Engle bringt im letzten Moment noch den Fuß dazwischen.

28. Min.: Die zweite Ecke der Löwen verpufft wirkungslos.

26. Min.: Und fast das zweite Tor für Ingolstadt! Caiuby hat auf links viel Platz und kann sich eigentlich die ecke aussuchen. Im letzten Moment spritzt Hertner dazwischen und blockt ab. Der Ball trudelt durch die Luft und fällt am rechten Pfosten runter. Lex braucht das Ding eigentlich nur über die Linie zu drücken, fabriziert aber nur ein Luftloch. Glück für die Löwen!

25. Min.: Wie reagieren die Löwen auf diesen Rückstand?

22. Min.: Die Führung geht in Ordnung, die Löwen sind einfach noch nicht richtig angekommen in diesem Spiel.

20. Min.: Oh Mann. Ingolstadt erzielt das 1:0. Ein schön herausgespielter Treffer über Hofmann, Hartmann und Caiuby. Schließlich schiebt Hofmann die Kugel aus acht Metern unhaltbar flach links unten ein.

18. Min.: Erste Ecke für die Löwen und gleich wird es ein bisschen gefährlich. Nach der Kopfballabwehr von Lex zieht Stoppelkamp direkt aus 18 Metern ab. Sein Volleyschuss geht aber weit übers FCI-Tor.

15. Min.: Eine Viertelstunde ist vorbei und noch verzeichnen wir keine Chance für die Funkeltruppe. Ingolstadt ist die aktivere Mannschaft in der Anfangsphase.

13. Min.: Ouuuuuh!!! Morales zieht von links in den Sechzehner und zieht dann mit rechts flach ab. Kiraly taucht ins linke untere Eck und kratzt das Ding von der Linie - starke AKtion des Keepers!

10. Min.: Bei den Blauen geht im Angriff noch nicht viel zusammen.

7. Min.: Nur kurz darauf verhindert Hartmann den Löwen-Konter mit einem harten Foul - Gelb für ihn.

6. Min.: Hoppla, das war knapp! Soares zieht aus 14 Metern mit links ab, Vallori bringt gerade noch den Fuß dazwischen.

5. Min.: Beste Stimmung auf den Rängen, auf dem Feld passiert hingegen noch nicht allzuviel.

3. Min.: Stimmlich sind die 1860-Fans in der Übermacht - an mangelnder Unterstützung kann es also nicht liegen, falls die Löwen heute nicht gewinnen.

1. Min.: Uiui, da brennt's schon im Löwen-Strafraum: Nach einer Linksflanke kommt Hofmann zum Abschluss. Doch er trifft den Ball nicht richtig, Kiraly hält sicher.

1. Min.: Und ab dafür - die erste Hälfte läuft!

+++ 1860 stößt an.

+++ Die Teams betreten den Platz - gleich geht's los.

+++ Stahl und Hain sind übrigens nicht mal auf der Ersatzbank.

+++ Schiedsrichter der heutigen Begegnung ist Christian Fischer aus Hemer.

+++ Der FC Ingolstadt konnte übrigens noch nie im Derby gegen 1860 gewinnen. Das sollte den Löwen doch Mut machen für heute!

+++ Funkel über Lauth: "Stephan Hain ist angeschlagen, daher fängt Benny Lauth heute in der Spitze an. Es geht im Derby heute über den Kampf, da brauche ich Spieler, die fit und gesund sind. Deswegen spielt auch Adlung für Stahl."

+++ Auch FCI-Coach Hasenhüttl äußert sich kurz vor dem Anpfiff: "Wir wollen eine Serie starten, dazu bietet das Derby heute einen guten Auftakt."

+++ "Es wird sehr schwer heute in Ingolstadt. Schaun wir mal."

+++ Funkel vor dem Anpfiff am Sky-Mikro: "Wir haben zu Beginn dieses Jahres gesagt, dass wir noch auf Platz 3 schielen. Aber da sind wir nicht die einzigen. wir brauchen Konstanz und müssen viele Spiele gewinnen."

+++ Und so spielen die Gastgeber:

1 Özcan - 22 Engel, 26 Gunesch, 34 Matip, 15 Danilo Soares - 9 Moritz Hartmann, 6 Morales, 20 Groß, 14 Lex - 28 Philipp Hofmann, 31 Caiuby

+++ Die Aufstellungen sind da: Mit dieser Elf starten die Löwen:

1 Kiraly - 3 Wojtkowiak, 5 Vallori, 26 Christopher Schindler, 17 Hertner - 21 Steinhöfer, 19 Adlung, 29 Stark, 10 Stoppelkamp - 11 Lauth, 9 Osako

+++ Heute Vormittag bat 1860-Coach Funkel seine Mannen nochmal zum Anschwitzen. Mit dabei waren auch die beiden angeschlagenen Profis Stephan Hain und DOminik Stahl.

Vorbericht

Für die Löwen wie für die Ingolstädter verlief das erste Spiel im neuen Jahr nicht ganz zufriedenstellend. Während die Schanzer allerdings den Punkt in Karlsruhe am vergangenen Wochenende im Abstiegskampf gut gebrauchen können, war das Remis der Münchner im Heimspiel gegen Düsseldorf zu wenig im Rennen um Platz 3.

Die Mannschaft von Friedhelm Funkel will daher am Freitagabend (Anpfiff 18:30 Uhr) unbedingt dreifach punkten, um den Anschluss an den Relegationsrang nicht vollends zu verlieren. "Da könnten wir mit einem Sieg noch einmal ein Ausrufezeichen setzen, dass uns die Konkurrenz nicht schon vorher abschreibt. Es sind immerhin noch 14 Partien zu spielen. Und am Ende wird man sehen, was dabei herauskommt", sagte Neuzugang Markus Steinhöfer im Interview mit dem Donaukurier.

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Entgegen kommen könnte den Blauen, dass die Ingolstädter das heimschwächste Team der Liga stellen und fünf der letzten sechs Partien vor eigenem Publikum verloren. 1860-Cheftrainer Funkel erwartet ein durch "Einsatz und Kampf geprägtes Spiel, in dem beide Mannschaften versuchen werden, ihr taktisches Konzept durchzubringen."

Begleitet werden die Löwen von über 3000 Anhängern, die den Weg ins rund 80 Kilometer entfernte Ingolstadt antreten und für Heimspiel-Atmosphäre in der Fremde sorgen werden.

Bei den Gastgebern fehlen in Christian Eigler und Malte Metzelder zwei verletzte Spieler. Zudem muss FCI-Coach Ralph Hasenhüttl auf den Rot-gesperrten Almog Cohen sowie auf den Gelb-gesperrten Roger verzichten. Bei den Löwen steht aus dem Profikader lediglich Kai Bülow noch nicht wieder zur Verfügung.

dh

Auch interessant

Kommentare