1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Löwen-Fan rastet aus - drei verletzte Polizisten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Beim Heimspiel der Löwen ist es zu mehreren Zwischenfällen gekommen, bei denen die Polizei eingreifen musste. Bei der Festnahme eines 1860-Fans sind drei Beamte verletzt worden.

Vor dem Spiel zwischen dem TSV 1860 und Union Berlin in der Allianz Arena ist es am Sonntag zu Auseinandersetzungen zwischen zwei Fans gekommen. Die Polizisten beendeten die Rangelei zwischen einem Berliner und einem Münchner Fan, wobei der Sechziger den Beamten Widerstand leistete.

Familiärer Jubel nach 1860-Sieg: Die Bilder und die Einzelkritik - 1x Note 1

Der 22-Jährige aus Eichendorf in Niederbayern musste laut Polizei mit Pfefferspray zur Raison gebracht werden. Bei seiner Festnahme wurden drei Polizisten leicht verletzt.

Es war nicht der einzige Zwischenfall: Während des Spiels hüpfte ein 23-jähriger Berliner auf einem Sitz in der Allianz Arena so lange herum, bis dieser abbrach. Er wurde daraufhin festgenommen und wegen Sachbeschädigung angezeigt.

Nach dem Spiel kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen circa 50 Löwen-Fans und einer kleineren Gruppe Berliner. Die Streithähne konnten von Beamten der Münchner Reiterstaffel getrennt werden. Sie brachten die Gruppen getrennt zum U-Bahnhof Fröttmaning.

Auch interessant

Kommentare