Hätten Sie diesen 1860-Spieler gleich erkannt?

+
Vorher/Nachher - bei Aleksandar Ignjovski sind die Haare ab

München - Seit Samstag trägt ein 1860-Spieler seinen Schädel kahlgeschoren. Falls Sie ihn nicht gleich erkannt haben, lesen Sie hier die Auflösung - und was ein Teamkollege dazu sagt.

Aleksandar Ignjovski kam am Montag mit neuer Frisur zum Training. Wobei: Man sollte wohl eher sagen mit einer Nicht-Frisur! Im Beisein seiner Freundin hatte er sich am Samstag den Schädel rasiert. Wie ihr das Ergebnis gefiel, ist nicht überliefert. Dafür äußerte sich Teamkollege Kevin Volland: "Es schaut gefährlich aus. Das passt zu ihm. Er ist ein Kämpfer."

Ignjovski (19) erklärt die neue Frisur ganz lapidar: "Ich wollte etwas ändern."

Der Serbe macht nun also den "Anti-Király" - schließlich hatte 1860-Keeper Gabor Király angekündigt, seine Haare so lange nicht zu stutzen, wie eine Chance auf den Aufstieg besteht.

Die seltsamsten Fußballer-Frisuren

Meistgelesene Artikel

Ziereis ballert Löwen mit Viererpack gegen Dornach weiter: „Wichtig für mein Selbstvertrauen“
1860 München
Ziereis ballert Löwen mit Viererpack gegen Dornach weiter: „Wichtig für mein Selbstvertrauen“
Ziereis ballert Löwen mit Viererpack gegen Dornach weiter: „Wichtig für mein Selbstvertrauen“
Doppelschlag vor der Pause bricht Reserve das Genick
1860 München
Doppelschlag vor der Pause bricht Reserve das Genick
Doppelschlag vor der Pause bricht Reserve das Genick
Bülow: "Keiner von uns hatte so einen Trainer"
1860 München
Bülow: "Keiner von uns hatte so einen Trainer"
Bülow: "Keiner von uns hatte so einen Trainer"
Der TSV 1860 München sagt Maximilian Oesterhelweg ab: Keine Verpflichtung
1860 München
Der TSV 1860 München sagt Maximilian Oesterhelweg ab: Keine Verpflichtung
Der TSV 1860 München sagt Maximilian Oesterhelweg ab: Keine Verpflichtung

Kommentare