Maurer: "Ich war außer mir vor Wut"

+
Reiner Maurer schreit am Spielfeldrand

München - Nach der 1860-Heimschlappe gegen den VfL Bochum bemühten sich Reiner Maurer und Benny Lauth um Erklärungen. "Ich war in der Halbzeit außer mir vor Wut", erklärt der Löwen-Trainer: die Stimmen zum Spiel.

Zum Spielbericht

Dieter Schneiders Hoffnung war vergebens. „Wir hoffen alle, dass die Mannschaft mit dem jüngsten Erfolgserlebnis im Rücken jetzt nachlegt und heute gegen Bochum wieder an ihre eigentliche Heimstärke anknüpft“, hatte der Präsident im Vorwort des Stadionhefts ans Team appelliert. „ Nur so hätten wir auch weiterhin Blickkontakt nach oben.“ War wohl nix! Nach den 90 Minuten gegen Bochum und der 1:3-Heimschlappe musste sogar Trainer Reiner Maurer eine katastrophale Leistung konstatieren. Zwar nur in den ersten 30 Minuten, “aber“, so der Coach, „wenn man das Kind schon nach einer halben Stunde in den Brunnen geschmissen hat, ist es schwer, es wieder herauszuholen.“ Das Kind hatte an diesem Nachmittag gleich mehrere Väter.

Alles geht schief! Bilder und Einzelkritik der 1860-Schlappe - 2x Note 6!

Alles geht schief! Bilder und Einzelkritik der 1860-Schlappe - 2x Note 6!

Der TSV 1860 hat sich gegen den VfL Bochum (hier Torschütze Inui) bei der 1:3-Schlappe nicht mit Ruhm bekleckert. Im Gegenteil: (Fast) Alles ging schief! Hier sehen Sie die Bilder © M.I.S.
18.300 Zuschauer sind im Stadion © AP
Löwen-Coach Reiner Maurer © AP
Ein Blick auf die Bank © M.I.S.
Zwei Oberlöwen auf der Tribüne © M.I.S.
Präsident Dieter Schneider diskutiert mit Aufsichtsrat Hamada Iraki © M.I.S.
Kann eigentlich losgehen, oder? © M.I.S.
Aber ja doch! Nur das "Wie" schmeckt den Löwen gar nicht © M.I.S.
8. Minute: Das 1:0 für den VfL Bochum durch Inui. © M.I.S.
Federico tankt sich über rechts durch, in seine Hereingabe rauscht Inui herein. © M.I.S.
Der Japaner fackelt nicht © M.I.S.
Und trifft ins Netz © M.I.S.
Kiraly ist machtlos © AP
Bitter für die Löwen: ein früher Rückstand © M.I.S.
Bochum freut's © AP
Inui bedankt sich bei Federico © M.I.S.
Auch die Kollegen sind gleich da © M.I.S.
Der VfL jubelt © dpa
Reiner Maurer gar nicht © M.I.S.
Der Löwen-Coach ... © AP
... treibt wütend sein Team an. © AP
Bochum-Coach Andreas Bergmann © AP
18. Minute: Das 2:0 für den VfL Bochum durch ein Eigentor von Collin Benjamin. © M.I.S.
Ist das bitter! Benjamin verlängert eine Ecke ins eigene Tor. © AP
Erst nach einer halben Stunde kommen die Löwen besser ins Spiel © M.I.S.
Es geht verbissen zu © AP
Doch in diesem Spiel ... © AP
... geht irgendwie fast alles schief. Beweis gefällig? © M.I.S.
Bitte sehr! © M.I.S.
Kevin Volland am Boden © M.I.S.
In der 56. Minute gibt's Strafstoß für 1860! Dummes Foul von Sinkiewicz an der Strafraumgrenze - der Bochumer bringt Lauth zu Fall. Die Löwen nehmen das Elfer-Geschenk gerne an. Doch Lauth tritt selbst an den Punkt - und ... © AP
... verschießt kläglich! © M.I.S.
 © dpa
65. Minute: Das 1:2 für die Löwen durch Lauth! Ein tolles Tor: Bülow lupft den Ball in den Strafraum. Lauth nimmt den Ball mit der Brust an, legt ihn sich auf den Kopf © M.I.S.
Dann schießt Lauth mit dem Fuß ein © M.I.S.
Der Anschlusstreffer! © AP
Eine gute Nachricht © AP
Die Löwen jubeln - und drängen auf den Ausgleich © AP
Der fällt dann auch kurz vor Schluss - vermeintlich! Doch Stefan Aigners Kopfballtreffer findet keine Anerkennung © AP
Stattdessen trifft Aydin im direkten Gegenzug für Bochum © M.I.S.
Endstand 1:3 - die Löwen können's nicht fassen © AP
Klicken Sie sich nun durch die Einzelkritik © M.I.S.
Kiraly: Und wieder ein bitterer Nachmittag für den Ungarn. Bei den Gegentoren machtlos, dazu noch beinahe von einem 50-Meter-Schuss überrascht. Hart ist das Torwartleben. Note: 4 © Getty
Rukavina: Gewohnt eifrig, gewohnt durchsetzungsschwach und unpräzise. Fragt sich nur, ob nächste Saison was Besseres nachkommt... Note: 5 © Getty
Benjamin: Zweites Eigentor binnen anderthalb Wochen, im zweiten Durchgang immerhin mit ein paar gelungenen Zweikämpfen. Trotzdem fehlbesetzt als Innenverteidiger. Aber: Es gibt halt keine vernünftigen Alternativen zurzeit. Note: 5 © Getty
Schindler: Er ist gelernter Innenverteidiger und machte seine Sache gar nicht mal so schlecht, wenn man mal von der kaum vorhandenen Fähigkeit zur Spieleröffnung absieht... Note: 4- © Getty
Buck: Ist er nicht richtig fit oder kann er’s nicht mehr besser? Die Bochumer hatten jedenfalls ihren Spaß mit dem indisponierten Linksverteidiger. Note: 6 © Getty
Ab 61.: Rakic: Machte das Löwen-Spiel nicht wirklich gefährlicher. Aber was soll man von einem Stürmer ohne echte Stärken auch erwarten? Note: 5 © Getty
Bierofka: Kämpferisch wie immer top, aber wie so oft mit zu vielen Ballverlusten. Note: 4 © Getty
Ab 85.: Schäffler: o.B. © Getty
Bülow: Vergab die große Kopfballchance zum 1:1, schlug dann den Pass zu Lauths Treffer. Nicht Fisch, nicht Fleisch, der Rostocker. Note: 4- © Getty
Aigner: Kaum Aktionen, war bei Ostrzolek in besten Händen. Bei seiner Chance im ersten Durchgang wollte er wohl zuviel. Note: 4- © Getty
Kaiser: Konnte wegen einer Angina kaum trainieren unter der Woche und präsentierte sich entsprechend geschwächt. Warum ihn Maurer in die Startelf nahm, bleibt sein Geheimnis. Kaiser tat er damit jedenfalls keinen Gefallen. Note: 6 © Getty
Ab 33.: Feick: Bemüht, konnte sich aber zu selten durchsetzen. Note: 4- © Getty
Volland: Agil wie meistens, aber völlig glücklos. Ein Nachmittag zum vergessen. Note: 5 © Getty
Lauth: Trotz seines lätscherten Elfmeters noch der beste Offensivmann bei 1860. Viel unterwegs, technisch hochwertiges Tor. Note: 4+ © Getty

Den Knackpunkt fasste Benny Lauth so zusammen: „Wir wussten, dass Bochum mit einer Raute im Mittelfeld spielt, haben uns im Training die ganze Woche darauf eingestellt. Aber wir haben von Anfang an überhaupt keinen Zugriff bekommen, es war immer einer frei. Nach dem 0:2 haben wir zwar eine gute Reaktion gezeigt, aber da war schon viel kaputt.“ Allerdings. Beim ersten Gegentreffer ließ Stefan Buck Giovanni Federico auf der rechten Seite gewähren, Takashi Inui netzte die Hereingabe überlegt ins lange Eck ein.

Das zweite Tor erledigten die Löwen selbst. Collin Benjamin ließ eine Ecke von Federico über den Scheitel ins eigene Tor rutschen. Beinahe hätte 1860 vor der Pause noch das dritte Gegentor kassiert: Keeper Kiraly hatte Glück, dass ein Schuss von Inui von der Mittellinie nur an die Latte klatschte und der Ball ins Feld zurücksprang.

Trainer Maurer, der schon nach einer halben Stunde Arne Feick für den indisponierten Sandro Kaiser gebracht hatte, war sichtlich angefressen. „Ich war in der Halbzeit außer mir vor Wut. Vielleicht wäre ja tatsächlich noch etwas zu holen gewesen, hätte nicht Benny Lauth in der 55. Minute den Elfmeter vergeben.“ Danach sorgte der Löwen-Stürmer zwar mit einem technisch starken Treffer den Anschluss, doch die letzte Drangphase der Löwen überstanden die Gäste unbeschadet. Kevin Vollands Schuss aus aussichtsreicher Position verhungerte, ein von Stefan Aigner vehement geforderter Elfmeter wurde von Schiri Daniel Siebert verweigert.

"Ich hau' Ihnen in die Fresse" - Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Wütende Sport-Stars: Die 12 lustigsten Pressekonferenzen und Interviews

Sportreporter haben es nicht leicht - sie interviewen die Stars in deren emotionalsten Momenten. Und sollte es dann zu Ausrastern kommen, halten auch noch die Kameras voll drauf. Unsere Redaktion hat die Top 12 der besten Wut-Szenen aus Pressekonferenzen und Interviews zusammengestellt - natürlich samt YouTube-Link. © Getty
12. "Musst du hierher? Seuchenvogel!": Jürgen Klopp in http://www.youtube.com/watch?v=FDOdcHvOVaQ © Getty
11. "Da lach ich mir doch den Arsch ab": Thomas Doll in http://www.youtube.com/watch?v=NJc1-nywLbE © Getty
10. "Sie haben negative Fragen gestellt": Louis van Gaal in http://www.youtube.com/watch?v=mDxlFJTcURs © Getty
9. "Waren Sie jetzt höflich? Waren Sie jetzt höflich?": Peter Pacult in http://www.youtube.com/watch?v=lep4aZrS-HM © Getty
8. "Sans net so zwida": Fritz von Thurn und Taxis und Hans Zach in http://www.youtube.com/watch?v=2bVANzFna64 © Getty
7. "Es gibt vier Fragen, vier Antworten. Die Fragen stelle ich, und die Antworten gebe ich auch": Klaus Augenthaler in http://www.youtube.com/watch?v=xE6viGvXtts © Getty
6. "Du sitzt locker bequem hier auf Deinem Stuhl, hast drei Weizenbier getrunken und bist schön locker": Rudi Völler in http://www.youtube.com/watch?v=V0xIECkaMVA © Getty
5. "Die nächste depperte Frage": Gunther Neukirchner in http://www.youtube.com/watch?v=Uze19CQVttc © Getty
4. "Der pfeift doch alles gegen uns": Lothar Matthäus in http://www.youtube.com/watch?v=rACxbbUNtHo © Getty
3. "Ich hau Ihnen in die Fresse, mehr sind Sie nicht wert": Willi Konrad in http://www.youtube.com/watch?v=UpKHLojUPS8 © Getty
2. "Fucking absolutely": Greg Holst in http://www.youtube.com/watch?v=RyWEAw4nbqc © AP
1. "Ich habe fertig": Giovanni Trapattoni in http://www.youtube.com/watch?v=qzfq2HxAkrk © Getty

Lauths Fazit: „Wir haben es nicht geschafft, an den Mannschaften vorbeizuziehen, die in meinen Augen nicht unsere Qualität haben.“ Nach der Länderspielpause treten die Löwen am 18. November beim FC Ingolstadt an, am Samstag darauf kommt Eintracht Frankfurt. Mal schauen, wer dann das Vorwort schreibt.

Matthias Eicher

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

TSV 1860: Neuzugang abgesegnet - Debüt schon gegen Köln?
1860 München
TSV 1860: Neuzugang abgesegnet - Debüt schon gegen Köln?
TSV 1860: Neuzugang abgesegnet - Debüt schon gegen Köln?

Kommentare