Mazedonischer Muskelmann für 1860?

Mario Gjurovski dürfte vor allem ein Traum für alle weiblichen Löwenfans sein
+
Mario Gjurovski dürfte vor allem ein Traum für alle weiblichen Löwenfans sein

München - Seit Miki Stevic als Sportdirektor beim TSV 1860 am Ruder ist, hat der Verein einen besonderen Blick auf den serbischen Markt. Landen die Löwen wieder einen Balkan-Coup?

Mit Djordje Rakic, Antonio Rukavina und Aleks Ignjovski hat Miki Stevic bereits drei serbische Landsmänner zum TSV 1860 gelotst, dazu mit dem Rumänen Florin Lovin und dem Kosovaren Kushtrim Lushtaku zwei weitere Kicker vom Balkan.

Gelingt ihm nun der nächste Coup in der Heimat? Das mazedonische Portal "macedonianfootball.com" meldet, dass die Löwen ein Angebot für Mario Gjurovski vom serbischen Verein FK Vojvodina Novi Sad abgegeben haben.

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Eigentlich sei der Wechsel des 25 Jahre alten Mittelfeldspielers zum griechischen Klub Ergotelis bereits so gut wie fix gewesen, doch dann sollen die Löwen dazwischengefunkt haben. Laut des Berichts hat den mazedonischen Nationalspieler mit dem serbischem Zweitpass außerdem Werder Bremen in den vergangenen zwei Jahren beobachtet. 

Wintertransfers sind bei den Löwen in der momentanen finanziellen Lage eigentlich kaum denkbar, aber vielleicht hat Stevic wieder einen besonderen Deal ausgehandelt. Eine Entscheidung, ob 1860 oder Griechenland den Zuschlag erhält, soll in den nächsten Tagen fallen.

Von Vojvodina zu Ergitelis? Die verrücktesten Vereinsnamen der Welt

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nach Löwen-Knall: Mölders meldet sich - Neueste Botschaft spricht Bände
1860 München
Nach Löwen-Knall: Mölders meldet sich - Neueste Botschaft spricht Bände
Nach Löwen-Knall: Mölders meldet sich - Neueste Botschaft spricht Bände
Juristisches Nachspiel? Heftige Vorwürfe gegen Sascha Mölders beim TSV 1860
1860 München
Juristisches Nachspiel? Heftige Vorwürfe gegen Sascha Mölders beim TSV 1860
Juristisches Nachspiel? Heftige Vorwürfe gegen Sascha Mölders beim TSV 1860

Kommentare