Kondé bleibt noch länger

+
Ewald Lienen will sich Oumar Kondé noch länger ansehen

München - Eigentlich sollte Probespieler Oumar Kondé nur bis Ende vergangener Woche an der Grünwalder Straße mittrainieren. Nun bleibt er doch länger.

"Ewald Lienen will ihn sich länger anschauen", sagte sein Berater Thorsten Weck am Dienstag zu tz-online. Von Seiten der Löwen sei noch keine Entscheidung gefallen. Kondé selbst hat an seinem neuen Umfeld Gefallen gefunden. "Er fühlt sich wohl und würde gerne bleiben", so Weck.

Vergangene Woche zog Lienen eine zwieschneidige Zwischenbilanz. Am Freitag sagte er: "Oumar hat im Training angedeutet, was er kann. Er ist ein technisch souveräner Spieler, stark im Kopfballspiel mit einer sehr guten Spieleröffnung. Aber im Moment ist er nicht in der körperlichen Verfassung, dass er uns sofort weiterhelfen könnte. Doch genau so jemanden bräuchten wir."

Der Innenverteidiger steht noch bis Saisonende beim FC Zürich unter Vertrag, könnte aber ablösefrei ein Löwe werden. Für den SC Freiburg bestritt er zwischen 1999 und 2005 insgesamt 89 Bundesliga-Spiele. Über Hansa Rostock und Hibernian FC und Panionios Athen landete er beim FC Zürich, wo er zuletzt nur in der zweiten Mannschaft zum Einsatz kam.

al.

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Out

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Outfits

Auch interessant

Kommentare