Texas-Bodden in München: Bilder und Video

München - Der TSV 1860 München ist sich mit dem amerikanischen Wunsch-Stürmer Kenny Cooper über einen Vertrag einig geworden.

Video

Der Angreifer ist am Montag in München gelandet. Nach dem Medizincheck wird der 24-Jährige einen Dreijahresvertrag unterschreiben. Das gab der Verein am Nachmittag bekannt.

Er ist der Wunsch-Stürmer, dessen Namen die Verantwortlichen so lange geheim gehalten hatten und der erst Ende vergangene Woche durchgesickert war. Lediglich das Anforderungsprofil war klar: Ein Typ wie Olaf Bodden sollte es werden - jetzt haben ihn die Löwen!

Kenny Cooper in München: Die ersten Bilder

Strecke

Dabei hatten die Verantwortlichen den Mittelstürmer vom texanischen Erstligisten FC Dallas schon einige Wochen im Visier. Jetzt erklärt Miki Stevic auch, warum: „Kenny Cooper ist ein wuchtiger Stürmer mit einem starken Schuss“, sagt der Sportdirektor über den Neu-Sechziger. „Neben seiner Kopfballstärke verfügt er auch über eine gute Technik.“

Cooper ist ein Stürmertyp, wie er den Löwen im aktuellen Kader noch fehlte. „Mit ihm können wir jetzt noch variabler agieren“, sagt Miki Stevic. „Mit seinen Qualitäten ist Kenny Cooper die ideale Ergänzung für unser Offensivspiel.“ Der 1,92-Meter-Hüne soll neben Benny Lauth im 1860-Sturm die Bälle behaupten und entweder ablegen - oder gleich selbst einnetzen. In 90 Spielen in der ersten US-Liga war er 40 Mal erfolgreich, in neun Länderspielen immerhin viermal.

Cooper erhält bei den Löwen die Rückennummer 33. Wer ihn live erleben möchte, der sollte sich den Dienstag freihalten. Nach dem für 10 Uhr anberaumten Vormittagstraining soll der US-Boy gegen 12 Uhr offiziell vorgestellt werden. Am Nachmittag ist dann für 17 Uhr ein weiteres Training an der Grünwalder Straße geplant.

al.

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Strekce

Auch interessant

Kommentare