Michael Hofmann: Auf zur Löwen-Jugend!

+
Michael Hofmann soll Trainer der 1860-Jugend werden

München - Torwart Michael Hofmann brennt auch mit 37 Jahren noch. Und vieles deutet inzwischen darauf hin, dass der Oberfranke sein Feuer im Sommer an den Löwen-Nachwuchs weitergeben darf.

Wie groß Michael Hofmanns Ehrgeiz noch immer ist, konnten die Löwenfans am Dienstag beim internen Hallenturnier in Erding bestaunen. Als ginge es noch um seine persönliche Qualifikation für Südafrika, hechtete der Torwart durch das „Ballhaus“, gewann das Turnier mit nur acht Gegentoren in fünf Spielen. „Einfach unglaublich, der Michel“, raunte Benny Lauth an der Bande.

Hofmann brennt. Auch, oder erst recht, mit 37 Jahren. Und vieles deutet inzwischen darauf hin, dass der Oberfranke sein Feuer im Sommer an den Löwen-Nachwuchs weitergeben darf, wenn sein Vertrag als Spieler endet. So sei es „sicher kein Zufall“, dass Hofmann vor kurzem den B-Trainerschein gemacht habe, sagte 1860-Manager Miki Stevic am Mittwoch auf tz-Nachfrage. „Er ist ein positiv Verrückter. Ich kann mir gut vorstellen, dass er seine Erfahrung und seinen Siegeswillen gut auf junge Spieler übertragen kann.“

Für Hofmann wäre es die logische Fortsetzung seiner Fußballkarriere. „Das kann sicher ein Weg für mich sein, sich hier bei Sechzig hochzuarbeiten“, sagte er der tz. „Es ist mein größtes Bestreben, bei den Löwen zu bleiben. Das ist einfach mein Verein, ich habe bei den Leuten eine große Akzeptanz.“

Seit 1996 ist Hofmann ein Blauer, hat alle Höhen und Tiefen eines Torwartlebens mitgemacht sich nie unterkriegen lassen. Nun, seit der Verpflichtung von Gabor Király, spielt er nur noch eine (sportliche) Nebenrolle, ist hinter dem Ungarn und Philipp Tschauner die Nummer 3 im Kasten. Was seine Stellung als Integrationsfigur allerdings nicht schmälert. „Es ist unheimlich wichtig, solche Leute wie den Michael in der Mannschaft zu haben“, sagt Trainer Ewald Lienen. „Er sorgt mit seinen Trainingsleistungen für einen guten Konkurrenzkampf und achtet als Kassenwart darauf, dass auch in der Kabine die Disziplin eingehalten wird.“

Auch Traineraufgaben übernimmt Hofmann immer öfter. Er leitet das Auslaufen, führt lautstark das Kommando bei den Dehnübungen. Eines ist jetzt schon klar: Leiser wird es bei den Löwen mit einem Trainer Hofmann sicherlich nicht werden…

Ludwig Krammer

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Was macht Bierofka? Klare Ansage vom Löwen-Coach
Was macht Bierofka? Klare Ansage vom Löwen-Coach
Löwen-Schreck Sascha Marinkovic spielt vor – und Aaron Berzel schaut zu
Löwen-Schreck Sascha Marinkovic spielt vor – und Aaron Berzel schaut zu
Sponsoring-Deal für frisches Geld vor Abschluss - das wird Ismaik gar nicht schmecken
Sponsoring-Deal für frisches Geld vor Abschluss - das wird Ismaik gar nicht schmecken
Trainingsauftakt von 1860: Löwen schwitzen bei strahlendem Sonnenschein
Trainingsauftakt von 1860: Löwen schwitzen bei strahlendem Sonnenschein

Kommentare