1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Nach drei Spielen: Von Ahlen zieht Zwischenbilanz

Erstellt:

Von: Armin Linder

Kommentare

Markus von Ahlen
Markus von Ahlen. © dpa

München - Vor dem Wiedersehen mit seinem Ex-Verein VfL Bochum hat Löwen-Coach Markus von Ahlen Zwischenbilanz über die vergangenen drei Spiele gezogen.

Für Markus von Ahlen kommt es am Sonntag zum Wiedersehen mit seinem Ex-Klub: Zwei Jahre lang war der Löwen-Coach selbst für den Ruhrpott-Verein aktiv. In einem Interview auf der Bochumer Homepage äußert sich von Ahlen jetzt zu dem Duell. "Ich rechne mit einem VfL, der von Beginn an alles daran setzen wird, den Klassenerhalt hier zu sichern", so von Ahlen. "Bochum hat oft besser gespielt, als es die Ergebnisse aussagen und hat einen guten Kader. In dieser verrückten 2. Liga hat es sie aber nach unten gespült. Wir müssen voll konzentriert an die Sache herangehen und werden versuchen, unser Spiel zu spielen." Dabei warnt von Ahlen vor der Auswärtsstärke der Gäste, die den Löwen "natürlich bekannt" sei.

Seit von Ahlen die Verantwortung als Löwen-Coach von Friedhelm Funkel übernommen hat, stehen zwei Siege einer eher empfindlichen Schlappe (2:4 gegen Dresden) gegenüber. Von Ahlens Zwischenbilanz: "Wir haben mit dem Spiel in Dresden, wo wir früh mit 0:3 hinten lagen und am Ende 2:4 verloren haben, denkbar schlecht angefangen. Aber auch da hat man schon gesehen, dass sich die Mannschaft zum Ende des Spiels etwas stabilisiert hat. Gegen Bielefeld und Fürth haben wir uns für unsere harte Arbeit belohnt. Wir sind auf einem guten Weg."

lin

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

Auch interessant

Kommentare