43-Jährige hat hohe Ziele

Nachwuchs-Chef Gorenzel: Suchen neue Benders

Günther Gorenzel
+
Der ehemalige Co-Trainer Günther Gorenzel hat als neuer Jugend-Cheftrainer hohe Ziele bei den Löwen.
  • VonMarkus Leiter
    schließen

München - Die Löwen haben in Günther Gorenzel einen alten Bekannten als neuen Jugend-Cheftrainer eingestellt. Dieser hat hohe Ziele in Sachen Nachwuchsarbeit.

Gemeinsam mit Walter Schachner begann Günther Gorenzel 2006 seine erste Tätigkeit beim TSV 1860 München. Als Co-Trainer war er auch unter Schachners Nachfolger Marco Kurz tätig, im Sommer 2008 verließ er den Verein.

Jetzt kehrte er im Rahmen seiner Fußball-Lehrer-Ausbildung für ein Praktikum zu den Löwen zurück. Mit der positiven Folge, dass er ab 1. Dezember als Jugend-Cheftrainer für den kompletten Nachwuchsbereich der Sechziger zuständig ist. Eine Stelle, die nur in der 1. Liga vorgeschrieben ist, 1860 besetzt sie freiwillig mit dem 43-Jährigen. Seine Hauptaufgabe wird dabei im Übergangsbereich von der Jugend zu den Profis liegen, also bei der U19 und der U21.

Dabei verfolgt er ehrgeizige Ziele: "Als ich kam, hatten wir Spieler wie die Benders oder einen Holebas. Ich möchte dafür sorgen, dass 1860 an diese erfolgreiche Tradition anschließen kann. Das ist eine tolle Herausforderung", so Gorenzel gegenüber der Bild-Zeitung.

Bilder: Diese Ex-Sechziger steigerten ihren Wert

Bilder: Diese Ex-Sechziger steigerten ihren Wert

Nicht jeder, der die Löwen verlassen hat, wurde woanders besser. Doch es gibt einige Beispiele von großen Wertsteigerungen. Für die folgenden Spieler, die die Löwen seit 2005 verließen, kassierte der Verein 17,75 Millionen Euro - heute sind sie 96,5 Millionen Euro wert. © MIS
04/05: Martin Stranzl (für 650.000 zum VfB, heute Abwehrchef in Gladbach). © sampics
06/07: Matthias Lehmann (für 900.000 zu Alemania Aachen, später Bundesliga für Aachen, St. Pauli, Frankfurt, Köln). © sampics
07/08: Marcel Schäfer (für 1,2 Mio. zu Wolfsburg, später Meister (2009) und Nationalspieler (acht Länderspiele). © sampics
Daniel Baier (für 450.000 zu Wolfsburg, heute Führungsspieler in Augsburg). © sampics
08/09: Timo Gebhart (für 3,2 Mio. zum VfB, später Bundesliga­spiele für Stuttgart und Nürnberg). © sampics
09/10: Lars Bender (für 2,5 Mio. zu Leverkusen, heute Nationalspieler). © sampics
Sven Bender (für 1,5 Mio. zu Dortmund, heute zweifacher Deutscher Meister, Pokalsieger, Nationalspieler). © sampics
Fabian Johnson (für 1,1 Mio zu Wolfsburg, heute WM-Teilnehmer und Stammspieler in Gladbach). © sampics
Julian Baumgartlinger (für 200.000 zu Austria Wien, heute Führungsspieler in Mainz). © sampics
10/11: Peniel Mlapa (für 1,3 Mio. zu 1899 Hoffenheim, später Bundesligaspiele für Hoffenheim und Gladbach). © sampics
José Holebas (für 900.000 zu Piräus, später 18 CL-Spiele und WM Teilnahme, heute bei AS Rom). © sampics
Volland (für 700.000 zu Hoffenheim, heute Star der TSG und Nationalspieler). © sampics
Moritz Leitner (für 800.000 zu Dortmund, später Doublesieger 11/12, heute Kapitän der deutschen U 21). © sampics
12/13: Stefan Aigner (ablösefrei zu Frankfurt, heute dort Stammspieler). © sampics
13/14: Daniel Halfar (für 250.000 zum 1. FC Köln, heute dort Bundesligaspieler). © sampics
14/15: Moritz Stoppelkamp (für 700.000 zum SC Paderborn, dort jetzt Stammspieler). © sampics
Yuya Osako (für 1,5 Mio. nach Köln). © sampics

mzl

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Rösler hat unterschrieben
1860 München
Rösler hat unterschrieben
Rösler hat unterschrieben
Das Wahnsinnswerk eines blauen Freaks
1860 München
Das Wahnsinnswerk eines blauen Freaks
Das Wahnsinnswerk eines blauen Freaks
Heißbegehrte Löwen-Tickets: Es gibt noch Restkarten für das kommende Heimspiel gegen Großaspach
1860 München
Heißbegehrte Löwen-Tickets: Es gibt noch Restkarten für das kommende Heimspiel gegen Großaspach
Heißbegehrte Löwen-Tickets: Es gibt noch Restkarten für das kommende Heimspiel gegen Großaspach
Hürzeler: „Bierofka hatte bei den Löwen nicht ein Mal Misserfolg“
1860 München
Hürzeler: „Bierofka hatte bei den Löwen nicht ein Mal Misserfolg“
Hürzeler: „Bierofka hatte bei den Löwen nicht ein Mal Misserfolg“

Kommentare