Stadtoberhaupt würdigt Erfolg der Löwen

OB Reiter gratuliert 1860 und betont: „Keine Selbstverständlichkeit“

1860-Präsident Robert Reisinger (l.) mit Oberbürgermeister Dieter Reiter im Grünwalder Stadion.
+
1860-Präsident Robert Reisinger (l.) mit Oberbürgermeister Dieter Reiter im Grünwalder Stadion.
  • Florian weiß
    VonFlorian weiß
    schließen

Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter hat dem TSV 1860 zum Gewinn der Regionalliga-Meisterschaft gratuliert und daran erinnert, dass der Erfolg „keine Selbstverständlichkeit“ sei.

Oberbürgermeister Dieter Reiter hat dem TSV 1860 München zum Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga Bayern gratuliert. Das Stadtoberhaupt hofft, dass die Mannschaft „die Saisonleistung mit einem Erfolg in der Relegation Ende Mai gegen den 1. FC Saarbrücken krönt, damit die Löwen wieder dahin kommen, wo sie hingehören: in den deutschen Profifußball.“

Reiter betonte zudem, dass dieser Erfolg nicht zu gering eingeschätzt werden dürfe. Der Titelgewinn sei, „anders als viele vielleicht denken, keine Selbstverständlichkeit, denn der Verein musste nach dem Abstieg im vergangenen Sommer fast bei Null anfangen.“ Stimmt, denn von der abgestiegenen Löwen-Profimannschaft aus der Vorsaison blieben mit Nico Karger, Jan Mauersberger, Sascha Mölders, Felix Weber und Nicholas Helmbrecht nur fünf Akteure. 

Besonders gratulierte er den Sechzig-Fans, „die ihren Verein über die Saison hinweg auf einzigartige Weise unterstützt haben.“ Man denke an die Auswärtsspiele in Augsburg und Nürnberg, als jeweils 10.000 bzw. 15.000 Anhänger ihrem Team hinterhergereist waren.

Gratulation von Dieter Reiter im Wortlaut

„Im Namen der Landeshauptstadt München gratuliere ich Ihnen und dem TSV 1860 München sehr herzlich zum Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga Bayern.

Der Erfolg ist, anders als viele vielleicht denken, keine Selbstverständlichkeit, denn der Verein musste nach dem Abstieg im vergangenen Sommer fast bei Null anfangen. Dennoch ist es gelungen, eine Mannschaft zu formen, die Herz und einen guten Charakter hat, ein Team, in dem alle füreinander einstehen. Das passt zu Sechzig und das passt zu Giesing. Gratulieren möchte ich auch den Fans, die ihren Verein über die Saison hinweg auf einzigartige Weise unterstützt haben.

Ich wünsche der Mannschaft, dass sie die Saisonleistung mit einem Erfolg in der Relegation Ende Mai gegen den 1. FC Saarbrücken krönt, damit die Löwen wieder dahin kommen, wo sie hingehören: in den deutschen Profifußball.“

Meistgelesene Artikel

Sanierung Hinteranger: Nach den Pfingstferien geht‘s los
Landsberg
Sanierung Hinteranger: Nach den Pfingstferien geht‘s los
Sanierung Hinteranger: Nach den Pfingstferien geht‘s los
Dr. Schnitzler und Prof. Dr. Rauchenzauner übernehmen ärztliche Leitung
Kaufbeuren
Dr. Schnitzler und Prof. Dr. Rauchenzauner übernehmen ärztliche Leitung
Dr. Schnitzler und Prof. Dr. Rauchenzauner übernehmen ärztliche Leitung
Maxi Söll verlässt den EC Peiting
Weilheim-Schongau
Maxi Söll verlässt den EC Peiting
Maxi Söll verlässt den EC Peiting
Neue Rialto-Brücke eingehoben
Landsberg
Neue Rialto-Brücke eingehoben
Neue Rialto-Brücke eingehoben

Kommentare