Ochs: Und jetzt nach Barcelona!

+
Timo Ochs lässt sich von den Fans feiern

München - Nach seiner Top-Leistung im Spiel beim KSC gönnt sich Timo Ochs einen Kurzurlaub in Barcelona. Auf die Frage, ob er von dort ein Angebot hat, fällt ihm eine humorige Antwort ein.

Das war ein Comeback und Saisondebüt nach Maß. 3:1 gewonnen, mit einem unglaublichen Reflex gegen Timm kurz vor Schluss das 2:2 verhindert – Timo Ochs war richtig glücklich. „Es ist schon ein Unterschied“, sagte der Vertreter des verletzten Gabor Király, „ob man immer nur sagt, da sitzt ein recht guter Mann als zweiter Torhüter auf der Bank, oder ob man das auch mal beweisen darf.“

Der 30-Jährige hat es bewiesen. Und war froh, „dass ich zu der guten Punktausbeute, die wir bisher in der Saison geschafft haben, auch meinen Teil beitragen durfte“. Wie gesagt mit der tollen Parade in der 83. Minute. Alle Karlsruher hatten schon den Torschrei auf den Lippen, als Timm alleinstehend aus wenigen Metern zum Schuss kam, aber Ochs reckte Arme und Beine, warf sich entgegen und wehrte den Ball tatsächlich ab. „Das sind einfach so Torwart-Automatismen, die da greifen“, sagte Ochs, „aber es ist auch eine absolut offene Situation. Genausogut hätte der Ball reingehen können.“ So aber durfte sich Ochs feiern lassen und kann mit einem guten Gefühl in den Urlaub gehen. „Drei Tage nach Barcelona“, verriet er. Ist das Angebot gut? „Ja“, frotzelte er zurück, „aber leider nur von Espanyol…“

tz

Der frisch renovierte Löwen-Fanshop in der Orlandostraße

Der Löwen-Fanshop in der Orlandostraße

Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics
Der 1860-Fanshop in der Münchner Orlandostraße (in der Innenstadt in der Nähe des Hofbräuhauses). © Sampics

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare