Mlapa nächste Woche weg von 1860?

+
Peniel Mlapa ist derzeit mit der U19 unterwegs

München - Mittlerweile deutet einiges darauf hin, dass Peniel Mlapa die Löwen verlassen wird. Was der Manager des heißesten Anwärters sagt.

Im Trainingslager in Tirol wollen die Löwen Ende Juli auch ein Testspiel gegen 1899 Hoffenheim bestreiten. Gut möglich, dass Peniel Mlapa (19) dann zum ersten Mal gegen seine Ex-Kollegen spielen wird.

Die seltsamsten Fußballer-Namen Deutschlands

Mittlerweile deutet nämlich einiges, ja alles darauf hin, dass der Stürmer den TSV 1860 in Richtung Nordbaden verlassen wird. „Wir sind in Verhandlungen mit Sechzig“, bestätigte Hoffenheims Manager Ernst Tanner (früher Nachwuchs-Boss bei 1860) am Donnerstag der tz. „Aber wir können keinen Vollzug melden.“ Noch nicht…

Bis Sonntag befindet sich Mlapa mit Deutschlands U19-Auswahl beim EM-Qualifikationsturnier in den Niederlanden. Nach der Rückkehr könnte alles ganz schnell gehen. Tanner zur tz: „Wir haben großes Interesse an Peniel. Er ist einer der jüngsten und talentiertesten Stürmer der Zweiten Liga. Es wäre fahrlässig, sich nicht um ihn zu bemühen.“

Nackte Tatsachen im Fußballstadion

Strecke

Als Ablöse sollen rund 1,5 Millionen Euro im Raum stehen. „Einen wie Mlapa kannst du nur abgeben, wenn du richtig viel Geld für ihn bekommst“, wird 1860-Trainer Ewald Lienen bei spox.com zitiert.

Dass ausgerechnet Tanner ihn jetzt holen möchte, wirkt auf den ersten Blick paradox. Schließlich war er es, der damals bei 1860 geschimpft hat: "Der hat ein einziges ordentliches Spiel in der U19 gemacht und ist bei den Profis. Das versteht bei uns keiner." Jetzt hält Tanner den Youngster offenbar für reif genug für einen Wechsel nach Hoffenheim.

Auch interessant

Kommentare