Maurer wünscht alles Gute, aber:

"Bei 1860 wird es immer schwierig sein"

+
Treffen im Dezember 2011: Friedhelm Funkel als Trainer von Alemannia Aachen und der damalige Löwen-Trainer Reiner Maurer vor der Partie der beiden Teams.

München - Gut zehn Monate nach seiner Beurlaubung bei 1860 hat Trainer Reiner Maurer einen neuen Verein gefunden. Nun spricht er erstmals wieder über die Löwen.

Reiner Maurer hat zehn Monate nach seiner Entlassung beim TSV 1860 einen neuen Verein gefunden. Er kehrt zurück nach Griechenland und trainiert Skoda Xanthi. Es ist bereits die vierte Trainerstation des 53-Jährigen bei den Helenen. Zuvor trainierte Maurer bereits OFI Kreta, AS Rhodos und AO Kavala.

Gegenüber ran.de sprach Maurer nun erstmals wieder über die Münchner Löwen. Er verfolgte seinen Ex-Verein seit seiner Beurlaubung im November 2012 weiterhin intensiv, doch sprechen wollte er bis dato nicht. Er habe das bewusst so gemacht, "denn egal was ich gesagt hätte, die Wörter wären mir von den Medien sowieso im Mund umgedreht worden." Noch kritischere Worte fand der aktuelle Löwen-Präsident gegenüber den Medienvertretern.

Schleudersitz 1860: Welche (Ex-) Funktionäre der vergangenen Jahre kennen Sie?

Schleudersitz 1860: Welche (Ex-) Funktionäre der vergangenen Jahre kennen Sie?

Den Löwen trägt Reiner Maurer, der den TSV bereits zwei Mal trainierte, aber weiterhin im Herzen und drückt den Münchnern die Daumen. Vom neuen Löwen-Coach hält er viel: "Jetzt ist der Friedhelm Funkel bei 1860 Trainer. Ich wünsche ihm für seine Aufgabe wirklich alles Gute, er ist ein guter Coach."

Allerdings weiß Maurer auch um die Eigenheiten des Vereins und das unruhige Umfeld: "Die Verhältnisse beim TSV 1860 waren immer schwierig, sind schwierig und werden auch immer schwierig sein."

Florian Weiß

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Doch keine 10.000 Löwen-Fans gegen den FSV Zwickau? Es gibt noch Tickets
1860 München
Doch keine 10.000 Löwen-Fans gegen den FSV Zwickau? Es gibt noch Tickets
Doch keine 10.000 Löwen-Fans gegen den FSV Zwickau? Es gibt noch Tickets

Kommentare