1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Rekord-Löwe verstorben - Schneider ehrt ihn

Erstellt:

Kommentare

null
Dieter Schneider am grab des verstorbenen Fritz greß © sampics

München - Löwen-Präsident Dieter Schneider hat am Grab des verstorbenen Rekord-Sechzigers Fritz Greß einen Kranz niedergelegt. Das sportliche Multitalent hielt gleich zwei Löwen-Bestmarken.

Mit Fritz Greß ist am 15. Juni 2011 nicht nur das älteste, sondern auch das längste Löwen-Mitglied gestorben. Präsident Dieter Schneider und Fußballabteilungsleiter Robert Reisinger legten am Donnerstag zur Würdigung des im Alter von 98 Jahren verstorbenen Ehrenmitglieds der Fußballabteilung einen Kranz am Grab auf dem Waldfriedhof in München-Solln nieder.

TSV 1860 ehrt verstorbenen Rekord-Löwen

Bei der Zeremonie mit Fahnenträgern des TSV 1860 waren auch Margot von Oeynhausen, Tochter von Fritz Greß, und Ehemann Rab-Arnd von Oeynhausen anwesend. „1860 hat das Leben meines Vaters nachhaltig geprägt. Die Löwen haben ihm sportlich und beruflich die Welt geöffnet, wie er seine Mitgliedschaft beim TSV gerne beschrieben hat. Dass er über den Verein auch seine Ehefrau kennengelernt hat, ist vielleicht sein schönstes Geschenk gewesen“, erzählt von Oeynhausen.

Mitglied bei den Löwen wurde Fritz Greß am 1. August 1926. Zunächst in der Leichtathletik aktiv wechselte er später zu den Handballern. Nach Auflösung der Abteilung entschied sich Greß für die Fußballabteilung. Dieser gehörte er bis zu seinem Tod als Ehrenmitglied und damit insgesamt 84 Jahre an.

pm

Auch interessant

Kommentare