1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Reuter traut Dortmund und Bayern das Finale zu

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Dank Mesut Özil ist Real Madrid für Stefan Reuter einer der Top-Favoriten auf den Champions-League-Titel. © dpa

München - Stefan Reuter gewann 1997 mit Borussia Dortmund die Champions League. Vor Beginn der Gruppenphase analysiert der Ex-Löwen-Geschäftsführer die einzelnen Gruppen und traut den deutschen Klubs einiges zu.

Die Bayern haben sich zu früh gefreut, dass sie bei der Auslosung im Topf A mit den Topteams gekommen sind, denn nun sind sie doch in einer extrem harten Gruppe. Manchester City wird immer stabiler und stärker. Sie haben mit Edin Dzeko, Carlos Tevez und Sergio Agüero eine sensationelle Offensive - die ist Wahnsinn. Neben den Bayern haben sie in der Gruppe A die besten Chancen weiterzukommen, aber Villarreal und Neapel werden sich nicht kampflos geschlagen geben. In Neapel zu spielen ist nicht einfach, es ist ein sehr fanatisches Publikum. Wir sind im UEFA-Cup-Halbfinale 1989 mit den Bayern gegen sie ausgeschieden - aber da war auch Maradona noch dabei.

So sexy ist die Champions League

In Gruppe B ist Inter Mailand der große Favorit. Mit ihnen ist immer zu rechnen, auch wenn sie vergangene Saison nicht so stark waren. Gegen die Bayern sind sie vergangenes Jahr nur mit Glück weitergekommen. Zudem ist der Weggang von Samuel Eto'o ein Riesen-Verlust, er hat seit Jahren konstant getroffen. Zweiter wird in der Gruppe OSC Lille. Sie haben in Frankreich das Double geholt, das ist schon stark.

Özil ist gereift, daher zählt Real zu den Top-Favoriten

ManUnited ist für mich einfach nur super, die sollten in Gruppe C zusammen mit Benfica Lissabon weiterkommen. Wayne Rooney kann einen Gegner fast im Alleingang besiegen. United ist eine erfahrene und hochkarätige Truppe, sehr ausgeglichen und abgesehen von Rooney ohne die absoluten Topstars. Thorsten Fink wird mit dem FC Basel alles versuchen, um Platz zwei zu schaffen, aber es wird nicht einfach.

Einer der Topfavoriten auf den Titel ist für mich Real Madrid. Sie sind noch stärker als vorige Saison. Mesut Özil ist gereift durch die Erfahrungen und die weiteren Länderspiele. Die Mannschaft ist einen Schritt weiter als voriges Jahr und kann die Champions League gewinnen. Olympique Lyon wird in der Gruppe D Zweiter. Sie sind seit Jahren konstant dabei und haben die Gruppenphase stets überstanden.

Dortmund gewinnt die Gruppe, bei Arsenal muss man abwarten

Den FC Chelsea zähle ich zum erweiterten Favoritenkreis. Wenn Didier Drogba in guter Verfassung ist, ist er absolute Extraklasse und mit Petr Cech haben sie einen erfahrenen Weltklassetorhüter. Sie werden in Gruppe E erster, hoffentlich vor Leverkusen, das mit Valencia um Platz zwei kämpft. Ich traue es Bayer zu, weiterzukommen. Michael Ballack wird gegen seinen Ex-Klub Chelsea besonders heiß sein - vorausgesetzt er ist fit und spielt, die Qualität hat er allemal.

In der Gruppe F kann jeder jeden schlagen. Ich denke, dass Dortmund weiterkommt. Sie sind eine eingeschworene Truppe - jung und ehrgeizig. Sie haben auf jeder Position gute Alternativen und etliche Spieler, die voriges Jahr durch Länderspiele internationale Erfahrungen sammeln konnten. Beim FC Arsenal muss man abwarten, ob es gereicht hat, was da am letzten Transfer-Tag an Spielern geholt wurde. Absolute Säulen wie Cesc Fabregas und Samir Nasri sind kaum zu ersetzen. Ich tippe aber, dass Arsenal hinter dem BVB weiterkommt.

Messi ist einfach nur begnadet, das kann man kaum beschreiben

Der FC Porto ist sicherlich der große Favorit in der Gruppe G. Auch wenn die Portugiesen mit dem Abgang von Stürmerstar Falcao einen schweren Verlust zu verkraften haben - aber das sind sie gewohnt, sie müssen fast jedes Jahr den Abgang eines Star kompensieren. Dahinter werden Donezk und St. Petersburg den zweiten Platz unter sich ausmachen.

In der Gruppe H ist die Verteilung klar: Erster wird Barcelona, dahinter folgt der AC Mailand. Lionel Messi ist einfach nur begnadet, das ist kaum zu beschreiben. Zudem seine Nebenleute - das ist ein Wahnsinns-Team mit Xavi, Iniesta, und nun haben sie mit Fabregas noch eine Alternative. Die Jungs sind alle so unglaublich ballsicher und daher für Gegenspieler nur ganz schwer zu packen.

Bayern und der BVB - ich traue beiden das Finale zu

Barca hat die große Möglichkeit, als erster Verein den Titel in der Champions League zu verteidigen, sie sind der absolute Topfavorit. Aber auch Real, ManUnited und Inter zähle ich dazu. Bayer Leverkusen gehört für mich nicht zum Favoritenkreis, aber den beiden anderen deutschen Klubs traue ich einiges zu: Das Finale ist für die Bayern möglich - absolut. Wir haben es mit dem BVB 1997 auch geschafft und waren nicht unbedingt Favorit. Aber auch Dortmund kann Großes erreichen - inklusive Finale, das schließe ich überhaupt nicht aus.

dapd

Auch interessant

Kommentare