Namen auf Schuhe

Okotie: Mit privatem Glück zu noch mehr Toren?

Der linke Schuh von Rubin Okotie trägt nun den Namen seiner Frau.
+
Der linke Schuh von Rubin Okotie trägt nun den Namen seiner Frau.

München - Sportlich läuft es bei Rubin Okotie genauso rund wie privat. Das zeigt der Stürmer der Löwen nun auch auf seinen Schuhen.

Mit zehn Treffern ist er derzeit der absolute Top-Stürmer der Löwen. Und auch privat ist Rubin Okotie im Glück: Im September wurde der Österreicher Vater, seine Freundin Vanessa brachte Sohn Tiamo-Romero zur Welt. Und erst kürzlich heiratete das Paar still und heimlich am Weilersee. Wie glücklich er mit seinem neuen Familienleben ist, macht der 1860-Angreifer nun auch in seinem Job sichtbar: Seine Fußball-Schuhe tragen nun die Namen seiner beiden Liebsten, Vanessa und Tiamo-Romero. Ob dem 27-Jährigen das Tore schießen damit noch einfacher fällt? Einen kleinen Wehrmutstropfen gab es am Donnerstag dann aber doch noch: Okotie musste das Training wegen einer Kapselverletzung abbrechen. Ob es für einen Einsatz am Sonntag gegen den FSV Frankfurt reicht, ist noch unklar.

Okotie muss Löwen-Training abbrechen - Bilder

Okotie muss Löwen-Training abbrechen - Bilder

Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS
Training, TSV 1860 München
Löwen-Torjäger Rubin Okotie musste das Training am Donnerstag unter den Augen von Noor Basha und Geschäftsführer Gerhard Poschner vorzeitig beenden. Die Bilder vom Vormittag. © MIS

Mehr zum Thema:

Kommentare