1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Savio bei wilder Nacht gesichtet: Taxler packt aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Das Archivfoto zeigt Savio Nsereko im Münchner Club "8Seasons" - auch zu seiner Löwen-Zeit war er scon einmal verschollen © partygaenger.de

Liverpool - Der verschollene Ex-Löwe Savio Nsereko ist in England gesichtet worden - von einem Taxifahrer, der gegenüber einer Zeitung auspackt. Die Rede ist von einer wilden Nacht.

Der seit über einer Woche verschollene Ex-Löwe Savio Nsereko ist gesichtet worden. Allerdings nicht in Italien, wo er beim Zweitligisten Juve Stabia unter Vertrag steht, sondern im englischen Liverpool.

Die englische Zeitung Sun zitiert einen Taxifahrer namens Amir Ali, der Nsereko und einen Kumpel herumgefahren haben will. Nsereko habe ihm erzählt, 14.000 Britische Pfund verjubelt zu haben, so Ali. Dann habe der Profi sich 400 Pfund borgen wollen und seinen Pass als Sicherheit angeboten. Bei einem Bankautomaten habe Nsereko er ein Guthaben von 130.000 Pfund gezeigt - und behauptet, nicht darauf zugreifen zu können.

Der Taxler habe später herausgefunden, dass Nsereko nach Manchester weitergezogen sei.

Die Sun gibt zudem Gerüchte wieder, wo der Profi angeblich das Geld verjueblt habe: in Casinos und Stripclubs.

Ex-Löwe Savio Nsereko ganz privat

Savio Nsereko war in dieser Woche von Juve Stabia als vermisst gemeldet worden. "Wir haben seit einer Woche nichts von Savio gehört", sagte ein Sprecher seines Serie-B-Klubs Juve Stabia der Nachrichtenagentur AFP. "Seine Mutter und seine Schwester machen sich wie wir auch Sorgen und hoffen, dass man ihn wiederfinden wird." Die italienische Polizei suche ihm, hieß es.

Löwen-Fans dürfte der Fall ein Déjà-vu verschafft haben. Schließlich war der Offensivspieler auch während seiner Münchner Zeit wochenlang nicht auffindbar.

Jetzt führt die Spur nach England - Savio selbst aber hat sich weiterhin nicht zu Worte gemeldet.

44 Gründe, warum das Handy beim Feiern daheim bleiben sollte

Auch interessant

Kommentare