"Ich habe ja noch andere Optionen"

Schmidt muss fürs Pokalspiel umstellen

+
Alexander Schmidt

München - In der Offensive hat Alexander Schmidt die Qual der Wahl, auch in der Defensive hat er "andere Optionen", so der 1860-Trainer. Gegen Heidenheim ist er zum Umstellen gezwungen.

Bei 1860 ist Moritz Stoppelkamp als einziger Offensivspieler gesetzt. Alle anderen, ob Adlung, Tomasov, Hain, Wood, Friend oder Lauth, werden sich je nach Gegner und Strategie auch mal auf der Ersatzbank wiederfinden. „Ich habe im vorderen Bereich schon die Qual der Wahl“, sagt Schmidt, der von seinem 4-4-2-System mit Doppelsechs nicht abrücken will. „Wir haben gegen Frankfurt nach dem 1:1 und Adlungs Einwechslung für Dominik Stahl auf ein 4-1-3-2 umgestellt, aber das ist schon sehr offen und riskant. Union Berlin spielt dieses System mit Mattuschka als alleinigem Sechser, aber die bekommen auch entsprechend viele Gegentore.“

Die Balance will Schmidt grundsätzlich also nicht antasten, er spricht von einer „Wenn-dann-Strategie“, auf die er je nach Spielverlauf zurückgreifen könne. Beim Drittligisten in Heidenheim im DFB-Pokal (Freitag, 19 Uhr, Sky live) erwartet Schmidt ein „extrem schweres Spiel gegen einen hochmotivierten Gegner. Das wird wie ein Liga-Spiel“, sagt er. Mehrere Male habe man die Württemberger beobachten lassen, zuletzt am Samstag beim 2:2 gegen Regensburg. Die Rotsperre von Kapitän und Abwehrchef Gui Vallori aus dem 0:3 beim VfL Bochum zwingt Schmidt zu Umstellungen in der Viererkette. Schindler in die Mitte, Hertner auf links ist die wahrscheinlichste Lösung. „Ich habe aber auch noch andere Optionen“, sagt Schmidt. „Zum Beispiel Grzegorz Wojtkowiak“.

lk

 

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung

Kommentare