Pauli-Coach dennoch optimistisch

Frontzeck muss auf vier Spieler verzichten

+
Pauli-Coach Michael Frontzeck.

Hamburg - Ohne vier verletzte Spieler muss der FC St. Pauli sein Auftaktspiel in der 2. Bundesliga gegen die Löwen bestreiten. Trainer Frontzeck ist dennoch optimistsich.

Gegen den TSV 1860 München stehen Trainer Michael Frontzeck am Freitag (20.30 Uhr) die zum Stammkader zählenden Profis Florian Mohr, Kevin Schindler, Sebastian Schachten und Dennis Daube (alle verletzt) nicht zur Verfügung.

„Wir können mit einem guten Gefühl in die Saison starten“, sagte Ex-Nationalspieler Frontzeck am Donnerstag in der Hansestadt. Gegenüber der vergangenen Spielzeit, die der lange in den Abstiegskampf verstrickte Kiez-Club letztlich als Zehnter beendete, wollen die Hanseaten „eine Schippe drauflegen“, ergänzte der Coach.

Entgegen bisherigen Ankündigungen wird das Millerntor-Stadion zum Start nicht ausverkauft sein. Grund: 500 Karten aus dem Kontingent der Münchner wurden zurückgegeben und dürfen nicht verkauft werden.

dpa

Kommentare