1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Maurer mit neuem Sturm-Tank in der Not

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Torwart Timo Tank musste im Sturm ran © MiS

Aichach - Die Löwen haben in einem Testspiel beim BC Aichach knapp die Oberhand behalten. Gegen den Landesligisten musste Coach Maurer personell improvisieren - und schickte einen Torhüter in den Angriff.

Rund 800 Zuschauer waren gekommen, um zu sehen, wie sich der heimische Landesliga-Aufsteiger BC Aichach im Freundschaftsspiel gegen den Zweitligisten schlägt. Und wer den Gastgebern die Daumen drückte, konnte mit dem Ergebnis zufrieden sein: Lediglich mit 3:1 (2:0) behielt der Profiklub die Oberhand. Die schlechten Platzverhältnisse stellten die Blauen vor einige Probleme.

Stürmender Torwart: Löwen siegen im Test

“Wir haben uns schwerer getan als erwartet. Die Aichacher haben keine schlechte Manschaft. Für uns war das ein guter Test", zeigte sich Löwen-Coach Reiner Maurer nur bedingt zufrieden.

Manuel Schäffler erzielte gut 15 Minuten die 1:0-Führung, nach einer halben Stunde bereitete er das 2:0 der Löwen durch Stefan Aigner sehenswert vor. Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabinen.

Spieler- und Funktionärsfrauen: Die First Ladies des TSV 1860 - mit neuen Bildern

foto

Zur zweiten Halbzeit wechselte Trainer Maurer bis auf Torwart Tmo Ochs alle Spieler aus, schickte unter anderem auch die Rückkehrer Necat Aygün und Collin Benjamin aufs Feld. Kurz nach Wiederbeginn trafen jedoch die Gastgeber ins Netz: Alexander Konjevic (51.) nickte nach einem Kopfball zum Anschlusstreffer ein. Gute 20 Minuten vor dem Schlusspfiff stellte schließlich Sandro Kaiser den alten Abstand wieder her (65.), sein Tor zum 3:1 bedeutete gleichzeitig den Endstand.

Kurz nach Kaisers Treffer sah sich Maurer gezwungen, bei seiner Aufstellung zu improvisieren. Weil sich Markus Ziereis bei einem Zusammenprall eine Platzwunde am Kopf zuzog und nicht mehr weiterspielen konnte, musste Ersatzkeeper Timo Tank als Stürmer ran.

Zum durchwachsenen Comeback der beiden langzeitverletzten Aygün und Benjamin meinte Maurer: "Ich bin froh, dass beide sich nicht wieder verletzt haben”, meinte Maurer: “Bei Collin merkt man, dass bei ihm noch die Angst dabei ist und er Vorsicht walten lässt.”

Auch interessant

Kommentare