1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Suspendierung! Schäffler in Duisburg der Buhmann

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Duisburg - Löwen-Leihgabe Manuel Schäffler vom MSV Duisburg hat einen hochtalentierten Mitspieler im Training verletzt und ist jetzt suspendiert. Im Falle eines Rauswurfs kann er nicht auf 1860 bauen.

Beim MSV sollte Manuel Schäffler Spielzeit sammeln und sich weiterentwickeln. Deswegen hat ihn der TSV 1860 für diese Saison zum Zweitligakonkurrenten verliehen.

Ein Tritt bringt diese Pläne in Gefahr! Vor dem 1:1 des MSV gegen den FC Ingolstadt hat Schäffler im Training seinen Mitspieler Julian Koch umgenietet. Koch ist von Borussia Dortmund an Duisburg ausgeliehen und einer der besten Zweitligaspieler der Hinrunde, Schäffler nicht mehr als ein Ergänzungsspieler.

Tätlichkeiten im Fußball

Bilder

Jetzt ist Koch verletzt - wegen Schäffler. Trainer Milan Sasic griff nach dem üblen Foulspiel hart durch, weil Grätschen dieser Sorte im MSV-Training untersagt sind. Erst schickte Schleifer Sasic Schäffler zum Duschen, dann suspendierte er ihn. Ob der 21-Jährige am Samstag gegen die Löwen wieder herzhaft grätschen darf, ist unklar. Dazu kommt eine Geldstrafe.

Selbst von einem Rauswurf war in den Medien die Rede. Mittlerweile bemüht sich Duisburg um Deeskalation: „Man sollte das Ganze nicht zu hoch hängen“, sagte Manager Bruno Hübner dem Portal "DerWesten.de": "Manuel ist derzeit hinten dran und versucht sich anzubieten. Da kann so ein Missgeschick einfach mal vorkommen. Es ist nicht angedacht, Manuel jetzt abzugeben."

Wood, Manga, Imbongo: Das ist die neue Löwen-Zukunft

Das wäre auch schwer möglich gewesen, denn 1860-Trainer Reiner Maurer hat kein Interesse, Schäffler frühzeitig zurückzubekommen - auch aus Geldgründen. "Der Leihvertrag geht bis zum Sommer. Ich nehme an, dass er solange in Duisburg bleibt", sagte er der "Bild": "Außer, sie schicken ihn zu uns zurück und übernehmen weiter sein Gehalt."

kim

Auch interessant

Kommentare