1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: „Alles war fix!“ - Bender-Zwillinge standen kurz vor Rückkehr als Spieler

Erstellt:

Von: Uli Kellner

Kommentare

Verlorene Söhne: Lars und Sven Bender, zwei verhinderte Rückkehrer.
Verlorene Söhne: Lars und Sven Bender, zwei verhinderte Rückkehrer. © Imago

Zu Recht sind die Löwen stolz auf ihre neun Neuzugänge. Die Liga staunt, die Fans sind voller Euphorie, doch all das hätte vor einem Jahr getoppt werden können.

Windischgarsten – Sportchef Günther Gorenzel verriet am Abschlussabend in Windischgarsten: „Wir waren mit den Bender-Brothers einig. Alles war fix. Es war so, dass die Jungs gesagt haben: Günther, wir würden gerne bei 1860 unsere Karriere ausklingen lassen – als Spieler!“

Die Nachricht der verhinderten Rückholaktion klingt wie ein Märchen – vor allem, weil Gorenzel betont, dass Lars und Sven in Leverkusen weiterhin hoch angesehen waren, sie ihre Verträge bei Bayer sogar über 2021 hinaus verlängern sollten. Aber, so der Löwen-Sportchef, der den Karrierestart der Zwillinge als Co-Trainer begleitet hatte (2007): „Leider hatten ihre Körper etwas dagegen.“

TSV 1860: Bender-Zwillinge jetzt beim DFB

Statt noch mal für 1860 die Fußballschuhe zu schnüren, schlossen sich die Benders ihrem Heimatverein an, dem TSV Brannenburg. An der Seite ihrer alten Kumpels liefen sie ein paarmal in der Kreisklasse Inn/Salzach auf – und verabredeten nebenbei mit Gorenzel, den Löwen wenigstens mit ihrem guten Namen zu helfen – im Rahmen eines Mentorings. „Das Finanzielle war nie ein Thema“, so der Sportchef: „Sie wollten dem Verein etwas zurückgeben.“

Das Ende vom Lied: Der DFB grätschte dazwischen, warb die Ex-Nationalspieler ab, als Co-Trainer für die U 15 (Lars) bzw. U 16 (Sven) – wofür Gorenzel Verständnis zeigt. „Sie sagen nach wie vor: Wir wollen nicht mehr sieben Tage Fußball. Beim DFB ist das was anderes, dort arbeiten sie modulweise.“ Kleiner Trost für die Löwen: Sie haben jetzt wenigstens prominente Fans. (Uli Kellner)

Auch interessant

Kommentare