1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860 dreht Rückstand in Zwickau: Rote Karte und Köllners Löwen-Näschen leiten irre Wende ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

TSV 1860: Kevin Goden machte in Zwickau den Deckel auf die Partie.
TSV 1860: Kevin Goden machte in Zwickau den Deckel auf die Partie. © Michael Taeger/Imago

Der TSV 1860 war in der 3. Liga beim FSV Zwickau zu Gast. Sechzig dreht in Überzahl einen Rückstand. Das Auswärtsspiel der Löwen im Ticker zum Nachlesen.

FSV Zwickau - TSV 1860 München 1:3 (1:0)

Update vom 26. Februar, 13.05 Uhr: Die Aufstellung des TSV 1860 München ist da! Löwen-Trainer Michael Köllner nimmt in Zwickau im Vergleich zum 0:2 gegen Halle zwei Startelfänderungen vor. Wie erwartet ersetzt Niki Lang den gelbgesperrten Verteidiger Semi Belkahia. Außerdem neu dabei: Quirin Moll startet anstelle von Merveille Biankadi, der auf der Bank Platz nimmt.

TSV 1860: Hiller - Lang, Moll, Salger, Steinhart - Dressel - Deichmann, Greilinger - Neudecker - Bär, Lex

Vorbericht: Zwickau - Der TSV 1860 muss in der 3. Liga zum schweren Auswärtsspiel zum FSV Zwickau. Für die Löwen entscheidet sich in nur einer Woche, in welche Richtung es gehen wird. Auf die Partie in Westsachsen folgen zwei Heimspiele am Dienstag gegen Kaiserslautern und am Freitag gegen Verl.

Nach vier Siegen für Sechzig um den Jahreswechsel gab es zunächst zwei Remis und zuletzt zwei Niederlagen. Der Rückstand auf die Aufstiegsränge beträgt schon wieder satte acht Punkte. Trainer Michael Köllner hat den Aufstieg vor dem Spiel in Zwickau aber noch lange nicht abgeschrieben und bläst zur Gegenattacke. Sind die Löwen etwa faul?

TSV 1860 beim FSV Zwickau im Live-Ticker: Köllners Löwen sind nicht „faul“

„Freie Tage sind wichtig, aber was nutzt es, wenn die Spieler kotzend über der Bande hängen. Ich glaube nicht, dass man uns unterstellen kann, dass wir faul im Verein unterwegs sind“, widersprach Köllner Kritik aus dem Umfeld*, man sei im Training zu lasch.

„Wir sind noch nicht krachend gescheitert. Wir verspüren noch genug Kampfeslust“, sagte der 52-Jährige energisch nach dem ernüchternden 0:2 im Heimspiel gegen den Halleschen FC: „Wenn die Saison entschieden ist, dann können wir uns über erreichte Ziele unterhalten.“ Die Löwen befinden sich mit derzeit 37 Punkten auf Platz zehn im Niemandsland der Tabelle der 3. Liga. „Wir sind noch nicht erlegt“, fauchte der Löwen-Coach.

FSV Zwickau - TSV 1860 München im Live-Ticker: Löwen vor letzter Aufstiegschance

In Zwickau soll eine positive Reaktion auf dem Platz folgen. Die Mannschaft wisse, „dass wir in der Bringschuld sind“, versicherte Köllner: „Sie wird zeigen, dass sie lebt und gewillt ist, so schnell wie möglich in die Spur zurückzukehren.“ Die Englische Woche sei eine Chance: „Es geht jetzt Schlag auf Schlag, was ich sehr willkommen heiße. Wir können in drei Spielen relativ viele Punkte holen. An dem Thema werden wir uns festbeißen.“

In Zwickau wird neben Keanu Staude, Daniel Wein und Marius Willsch, der nach einem Rückschlag wieder in der Reha ist, auch der gelbgesperrte Abwehrspieler Semi Belkahia fehlen. Niklas Lang rückt wohl ins Team. Verfolgen Sie die Partie des TSV 1860 in Zwickau am Samstag (14 Uhr) hier im Live-Ticker. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare