Trotz Remis-Treffer

Funkel gibt Retter Stoppelkamp Saures!

+
Moritz Stoppelkamp (Mitte.) beim Torjubel.

München - Moritz Stoppelkamp traf zweimal im Spiel der Löwen gegen den FSV Frankfurt - und rettete das Unentschieden. Trotzdem gab's Kritik von Trainer Funkel.

Die neunzigste Minute war bereits angebrochen in Frankfurt, da zog Moritz Stoppelkamp aus achtzehn Metern einfach mal ab. Flach zischte der Ball an Torhüter Klandt vorbei – und die ganz große Blamage war vermieden: eine Niederlage in Überzahl. Für Stoppelkamp war es auch ein persönlicher Erfolg: sein erster Doppelpack im Löwentrikot. Der Dank in solchen Fällen fiel schon herzlicher aus als bei Friedhelm Funkel. „Von Stoppel erwarte ich trotzdem mehr“, sagte der Löwencoach, „einen Elfer kriegt schließlich jeder rein, und beim zweiten Tor war einiges Glück dabei. Aber immerhin hat er es mit Überzeugung gemacht.“

Na wenigstens etwas. Aber was stört den Trainer am zweifachen Torschützen? Funkel: „Stoppel kann noch viel besser spielen. Und er hatte einige Ballverluste, bei denen er zaubern wollte.“ Stoppelkamp, der jetzt mit fünf Treffern wieder die Führung in der löwen-internen Torschützenliste übernommen hat, vernahm die Kritik und zeigte sich gar nicht überrascht: „Es stimmt ja, was der Trainer sagt. Aber ich bin halt auch ein Spieler, der immer wieder mal Sachen ausprobiert.“ Die dann eben auch danebengehen können.

Stoppelkamp weiter: „Wenn man so will, habe ich ja auch die 2:1-Führung der Frankfurter eingeleitet. Bei meinem Freistoß springt der Ball von der Latte zurück, und im Gegenzug kriegt der FSV einen Freistoß und haut ihn rein.“ Da sage noch einer, Fußballer besäßen keinen Sinn für Selbstironie…

Immerhin war Stoppelkamp im bisherigen Saisonverlauf an zehn der insgesamt nur achtzehn Treffer beteiligt. „Eine ordentlich Quote“, findet er, „außerdem habe ich noch zweimal Aluminium getroffen, und ein regulärer Treffer von mir wurde nicht anerkannt.“

Aber Trübsal blasen ist seine Sache nicht. „Bei drei Punkten Rückstand ist doch noch alles möglich“, sagt der 27-Jährige, „in der vergangenen Saison hatten wir fünf Zähler Rückstand auf einen Aufstiegsplatz und waren auch optimistisch…“

tz

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Ticker: Owusu verballert Löwen-Sieg - Torschütze gegen Großaspach verletzt
Ticker: Owusu verballert Löwen-Sieg - Torschütze gegen Großaspach verletzt
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit
Löwen erwarten Großaspach: Das wird ein dickes Brett!
Löwen erwarten Großaspach: Das wird ein dickes Brett!
Vielversprechendes Startelf-Debüt: Das ist der neue Löwen-Youngster
Vielversprechendes Startelf-Debüt: Das ist der neue Löwen-Youngster

Kommentare