Regensburg hofft auf Räume

So erwartet Jahn-Coach Heiko Herrlich die Löwen im Rückspiel

Heiko Herrlich
+
Heiko Herrlich.

Jahn Regenburg geht auch im Relegations-Rückspiel zum Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga davon aus, gegen 1860 München Platz für gefährliche Angriffe zu erhalten.

Regensburg - Trainer Heiko Herrlich prognostizierte vor der Partie am Dienstag (18 Uhr/hier bei uns im Live-Ticker) in München, dass die Hausherren vor mehr als 60.000 Zuschauern „von ihrer Natur aus angreifen“ werden. „Ich bin mir sicher, dass sich so auch Räume für uns ergeben.“ Im Hinspiel in Regensburg hatte der Jahn gegen die „Löwen“ aufgetrumpft, aber nur ein 1:1 erreicht.

Trotz des verpassten Sieges, etwa durch einen vergebenen Foulelfmeter kurz vor Schluss, werten die Oberpfälzer das Remis als gutes Ergebnis für das Duell in der Allianz Arena. Herrlich deutete daher am Montag auch an, seine Startformation voraussichtlich nicht zu verändern.

Ein Einsatz des angeschlagenen Flügelspieler Jann George, der schon im Hinspiel fehlte, ist indes offen. „Er war drei Tage im normalen Lauftraining. Gestern hat er auch teilweise schon bei den Koordinationseinheiten mitgemacht“, berichtete Herrlich. Er gab sich optimistisch, dass der 24-Jährige bis zum Anpfiff fit werde.

dpa

Auch interessant

Kommentare