Ex-Löwe von Arsenal umworben

Spektakuläre Wende: Kassiert 1860 doch bei Uduokhai-Transfer?

+
Ex-Löwe Felix Uduokhai jubelt über sein Tor im DFB-Pokal-Achtelfinale.

Felix Uduokhai wechselte vor der Saison vom TSV 1860 München zum VfL Wolfsburg. Nun steht das Talent offenbar im Fokus des FC Arsenal. Kassieren die Löwen bei einem etwaigen Transfer?

München - Für Felix Uduokhai läuft die bisherige Saison überragend. Der 20-Jährige wechselte von 1860 zu den Wölfen, stand für den VfL bisher 17 Mal auf dem Feld und ist in der Innenverteidigung gesetzt. Im DFB-Pokal-Achtelfinale wurde der Ex-Löwe sogar zum Helden: Er erzielte den vorentscheidenden Treffer in der Verlängerung. 

Laut englischen Medien ist mittlerweile der FC Arsenal London auf das junge Talent aufmerksam geworden, bei einem etwaigen Wechsel könnte viel Geld fließen. Doch offenbar nicht zu Gunsten des TSV 1860 München. Wie die Bild berichtet hatte, habe es der TSV verpasst, sich eine entsprechende Weiterverkaufs-Klausel bei Transfer-Abschluss in den Vertrag schreiben zu lassen. Lediglich auf die übliche Ausbildungsentschädigung, die in den FIFA-Statuten festgeschrieben ist, könne 1860 hoffen.

Uduokhai: 15 Pflichtspieleinsätze - 400.000 Euro

Kommt jetzt doch alles anders? Wie dieblaue24 berichtet, könnten die Löwen eben doch auf eine Beteiligung beim Weiterverkauf pochen. Im Vertrag des inzwischen von Ex-FCB-Sportdirektor Matthias Sammer beratenen Uduokhai seien entsprechende Klauseln enthalten. 

Der scheidende Geschäftsführer Markus Fauser habe einen guten Vertrag für den TSV ausgehandelt: So sollen die Löwen bereits 400.000 Euro netto aus Wolfsburg erhalten haben, weil „Udo“ die Marke von 15 Pflichtspieleinsätzen für die Wölfe überschritten hat.

Löwen haben angeblich einige Vertragsklauseln verankert

Geld, das die finanziell alles andere als gut aufgestellten Löwen durchaus gebrauchen können. Laut dem Bericht soll auch im Falle eines Nationalmannschafts-Debüts von Uduokhai eine entsprechende Vertragsklausel greifen, die dem TSV 1860 weitere Zahlungen zuspricht.

Außerdem soll auch ein möglicher Transfer in der Winterpause, beispielsweise zum FC Arsenal, ordentlich Geld in die Kasse der Blauen spülen. Neben vertraglich festgelegten 600.000 Euro sollen die Löwen auch eine Klausel über zehn Prozent Nachschlag bei Weiterverkauf im Vertrag verankert haben. Sollte Uduokhai also beispielsweise für 18 Millionen wechseln, erhielten die Blauen 1,8 Millionen Euro zusätzlich. 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SC Eintracht Freising gegen TSV 1860 München: Die Bilder vom Testspiel der Löwen
SC Eintracht Freising gegen TSV 1860 München: Die Bilder vom Testspiel der Löwen
Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen
Die Fotos vom Laktattest: Der Löwen-Aufgalopp mit den Neuzugängen
Der Kampf um die Stammplätze hat begonnen – so könnte 1860 jetzt spielen
Der Kampf um die Stammplätze hat begonnen – so könnte 1860 jetzt spielen
Ticker: Löwen siegen beim ersten Test zweistellig - zwei Neuzugänge überzeugen vorm Tor
Ticker: Löwen siegen beim ersten Test zweistellig - zwei Neuzugänge überzeugen vorm Tor

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.