1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Löwen müssen auf Bender-Geld warten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Lars Bender feierte beim Testspiel in Polen sein Debüt in der Nationalmannschaft. © ap

München - Für Sven Benders Debüt in der Nationalmannschaft kassierten die Löwen von Borussia Dortmund 100.000 Euro. Jetzt hat auch Bruder Lars sein Debüt in der A-Elf gefeiert. Geld gibt es für den TSV 1860 aber nicht - noch nicht!

Als die Bender-Zwillinge Sven und Lars Bender 2009 zu Borussia Dortmund bzw. Bayer Leverkusen wechselten, vereinbarte der TSV 1860 mit den abnehmenden Vereinen Zusazklauseln: Sollten die Talente den Sprung in die A-Nationalmannschaft schaffen, stünde den Münchnern jeweils eine Sonderzahlung zu.

Als Sven Bender im März dieses Jahres beim 1:2 im Freundschaftsspiel gegen Australien sein Debüt in der Löw-Elf feierte, feierten auch die Löwen: Aufgrund der vereinbarten Klausel kassierten die Münchner von Borussia Dortmund 100.000 Euro.

Diese Talente verließen die Löwen in jungen Jahren

dkoddd

Im Testspiel in Polen am Mittwoch durfte jetzt auch Lars Bender zum ersten Mal für die A-Nationalmannschaft ran. Geld kassieren die Sechzger dafür aber trotzdem nicht - zumindest noch nicht. Bender stand als Einwechselspieler nur 13 Minuten auf dem Spielfeld. Der Deal mit Bayer Leverkusen besagt aber, dass Bender 60 Minuten absolviert haben muss. Erst dann fließen 80.000 Euro auf das Konto der Münchner.

An der Grünwalder Straße muss man sich bis zur erhofften Finanzspritze also noch gedulden. Robert Schäfer freut sich aber trotzdem: "Toll, dass es wieder einer unserer ehemaligen Spieler geschafft hat", sagte der Löwen-Geschäftsführer in der "Bild".

tz

Die besten aktiven Ex-Löwen

Strec

Auch interessant

Kommentare