1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Der TSV 1860 hat seinen eigenen Fanclub im Bundestag: „Der einzig relevante aus Bayern“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Michael Schrodi bei der Aufstiegsfeier des TSV 1860 in die 3. Liga.
Michael Schrodi bei der Aufstiegsfeier des TSV 1860 in die 3. Liga und bei einer Rede im Bundestag. © Schrodi/Imago

Politik und Fußball: Passt das zusammen? Michael Schrodi sagt: Ja. Der SPD-Bundestagsabgeordnete und glühende TSV-1860-Fan gründete die Bundestagslöwen.

München/Berlin - Ein Bundestagsabgeordneter mit Bier und Fan-Kluft in der Stehhalle des Grünwalder Stadions? Für Michael Schrodi ist das das Normalste auf der Welt.

Der SPD-Politiker ist seit Kindestagen glühender Löwen-Fan und sitzt seit 2017 im Deutschen Bundestag. Seiner Liebe zum Fußball ist er aber auch dort treu geblieben. Im Rahmen des Gastspiels des TSV 1860 bei Viktoria Köln gründete der 44-Jährige die „Bundestagslöwen“.

Hallo, Herr Schrodi. Trotz ihres politisch roten Herzens gründeten sie vergangene Woche die „Bundestagslöwen“. Wie kam es dazu?

Als Erstes bin ich seit ewigen Zeiten schon Löwen-Fan. Nachdem ich in den Bundestag gekommen bin, hat es geheißen: Also, wenn du schon im Bundestag bist, dann musst du auch die Bundestagslöwen gründen. Und dann habe ich in Berlin die Hauptstadtlöwen, das ist der Fanclub in Berlin, kennengelernt. Bei einem Spiel war ich dort dann zu Gast und habe jemanden kennengelernt, der auch hier im Bundestag arbeitet. Im Bundestag selbst bin ich auch mal durch die Liegenschaft gelaufen. Dort ist mir dann einer mit einer Sechzig-Trainingsjacke entgegengekommen, der in der Verwaltung tätig ist und auch Löwen-Fan ist. Da habe ich mir dann gedacht: Ich muss den Löwen-Fans im Bundestag eine Heimat geben. Und so kam es da dazu. 

Gibt es im Deutschen Bundestag mehrere Fanclubs oder sind die „Bundestagslöwen“ der Erste?

Mittlerweile sind es, mit uns, glaube ich elf. Wir sind aber der einzig, zumindest der einzig relevante, Bundestag-Fanclub aus Bayern und da macht uns schon stolz.

Der FC Bayern hat also keinen Bundestag-Fanclub?

Ich habe gesagt: der einzig relevante. Es soll gerüchteweise wohl einen geben, aber ich habe noch keine Aktivitäten gehört oder gelesen. Mehr sage ich dazu nicht.

Wer ist alles Mitglied bei den Bundestagslöwen?

Wir sind ein parteiübergreifender Fanclub, bis auf eine Partei, die wir auch nicht dabei haben wollen. Das ist die AFD. Die habe ich auch nicht gefragt, da können wir drauf verzichten. Ansonsten sind von allen anderen Fraktionen Mitglieder dabei.

Wie kann man sich einen Bundestagsabgeordneten als Fan vorstellen?

Ich habe seit Jahren eine Jahreskarte für das Grünwalder Stadion im Stehblock. Und sofern es mein Terminplan zulässt, bin ich da auch anzutreffen. Dafür trage ich mir die 1860-Spiele auch in meinem Terminkalender ein. Das klappt zwar nicht immer, aber schon oft. An dem Wochenende unserer Gründung war beim TSV-1860-Gastspiel bei Viktoria Berlin auch schon unsere eigene Zaunfahne aufgehängt. Wir sind also ganz normal im Stehbereich anzutreffen. Ich brauch keine VIP-Loge, bin in der Stehhalle, trink da auch mal mein Bier und ess eine Stadionwurst.

Hand aufs Herz: Steigt der TSV 1860 in dieser Saison noch in die 2. Bundesliga auf?

In dieser Liga ist alles möglich. In der Rückrunde können wir Fans auf jeden Fall wieder stolz auf die Mannschaft sein. Ich rechne jetzt nicht unbedingt mit dem Aufstieg, wenn es aber passiert, wäre es umso schöner.

Das Interview führte Korbinian Kothny.

Zuletzt blamierten sich der TSV 1860 München und der 1. FC Saarbrücken im Pokal. Nun geht es für beide um den Aufstieg. Der Live-Ticker.

Auch interessant

Kommentare