Stimmen zum 0:3 in Aue

Aigner: „Es ist eng, da brauchen wir nichts schönzureden“

Stefan Aigner dankte nach dem Schlusspfiff den mitgereisten 1860-Fans.
+
Stefan Aigner dankte nach dem Schlusspfiff den mitgereisten 1860-Fans.

Aue/München - Statt sich endgültig aus dem Abstiegskampf zu befreien, steckt 1860 nach der Niederlage in Aue wieder mittendrin im Schlammassel. Wir haben die Reaktionen der Beteilgten:

Jetzt wird es richtig eng für den TSV 1860 München. In Aue kassieren die „Löwen“ eine 0:3-Pleite und stecken wieder tiefer im Abstiegskampf. Wir haben die Reaktionen zum Spiel gesammelt:

Marnon Busch (Spieler TSV 1860 München) über das Spiel: „Das ist schwierig in Worte zu fassen. Wir sind mit der Überzeugung hierher gefahren, drei Punkte zu holen und wollten das taktisch gut angehen. Das hat auch geklappt. Aber dann passiert dieses Missgeschick mit Basti (Sebastian Boenisch, Anmerk. d. Red.) und mir, wo wir unterschiedliche Gedanken haben. Das passiert leider im Fußball. So ging‘s mit 0:1 in die Halbzeit. Danach haben wir uns zusammen gerauft. Wir haben versucht alles reinzuwerfen und mindestens einen Punkt zu holen. Aber der Plan ging komplett nach hinten los, wir haben direkt das 0:2 gekriegt. Danach hatten wir eigentlich alles gut im Griff, aber dann gibt der Schiri den zweiten Elfmeter, bei dem keiner weiß, warum er überhaupt die Pfeife in den Mund nimmt. Dann steht‘s 3:0 für den Gegner und du wirst mit ner Klatsche nach Hause geschickt. Es tut mir extrem leid für die Fans, die Unterstützung heute war wieder top.“

... über die Situation vor der Roten Karte und dem Elfmeter: „Basti hat mich angespielt, ich wurde gepresst und hab den Ball zurück gespielt zu ihm. Ich bin davon ausgegangen, dass er den Ball direkt nach vorne klärt. Er hatte eine andere Idee, die eigentlich gut war. Dann verspringt der Ball und ja... Ich nehme die Schuld auf mich, ich will Basti nicht anschwärzen oder sonst irgend etwas. Solche Situationen entstehen manchmal einfach. Das macht ja niemand mit Absicht.“

... über die Situation in der Tabelle: „Wir hatten eigentlich die Chance uns abzusetzen, das ist uns nicht gelungen. die Gegner hinter uns in der Tabelle haben alle gepunktet, jetzt sind wir wieder mittendrin. Wir müssen den Kopf so schnell wie möglich frei kriegen und zusehen, dass wir am nächsten Wochenende die Punkte in München behalten.“

1860 verliert in Unterzahl in Aue: Ein Sechser, sechs Fünfer

Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und ganz am Ende der Fotostrecke die Noten zum Spiel. © Florian Fussek
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und ganz am Ende der Fotostrecke die Noten zum Spiel. © Florian Fussek
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und ganz am Ende der Fotostrecke die Noten zum Spiel. © MIS
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © MIS
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © Florian Fussek
Aue - TSV 1860
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © Florian Fussek
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © Florian Fussek
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Erzgebirge Aue - TSV 1860 München
Der TSV 1860 konnte seinen Aufwärtstrend nicht fortsetzen. Beim FC Erzgebirge Aue verlor die Elf von Vitor Pereira mit 0:3. Ab der 41. Minute spielte 1860 nach Rot für Boenisch in Unterzahl. Für die Gastgeber trafen Nazarov (42., 73. - zwei FE) und Soukou (49.). Hier gibt‘s die Bilder und Noten zum Spiel. © dpa
Aue - TSV 1860
Ortega: Note 3 © MIS
Aue - TSV 1860
Boenisch: Note 6 © Christina Pahnke / sampics
Aue - TSV 1860
Ba: Note 5 © sampics / Stefan Matzke
Aue - TSV 1860
Uduokhai: Note 4- © MIS
Aue - TSV 1860
Neuhaus: Note 5 © MIS
Aue - TSV 1860
Lacazette: Note 4- © MIS
Aue - TSV 1860
Busch: Note 5 © MIS
Aue - TSV 1860
Lumor: Note 5 © MIS
Aue - TSV 1860
Aigner: Note 3- © MIS
Aue - TSV 1860
Gytkjaer: Note 4 © MIS
Aue - TSV 1860
Aycicek: Note 5 © MIS
Aue - TSV 1860
Mauersberger (ab 46.): Note 5 © MIS
Aue - TSV 1860
Olic (ab 55.): Note 3- © MIS
Aue - TSV 1860
Liendl (ab 62.): o.B. © MIS

Stefan Aigner (Spieler TSV 1860 München): „In der ersten Halbzeit haben wir es ganz ordentlich gemacht, wir wollten eigentlich Aue kommen lassen. Wir hatten die größeren Chancen, aber dann passiert uns eine dumme Situation, wo wir uns nicht einig sind, und dann liegen wir in Rückstand, sind einen Mann weniger - da kommt dann so ein Spiel zustande. Zum Glück haben wir in den drei Partien vorher sieben Punkte geholt, sonst wären wir noch tiefer in der Scheiße. So haben wir wenigstens noch zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsrang. Was mich positiv stimmt ist, dass wir konstanter geworden sind, dass wir besser Fußball spielen und uns mehr Chancen herausspielen. Aber das Spiel heute ist natürlich bitter. Ein Punkt wäre auf jeden Fall drin gewesen, aber wir müssen das jetzt abhaken und so weiter machen wie zuletzt.  Wir müssen zusammen halten und dürfen nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir sind auf einem guten Weg, aber natürlich ist es trotzdem eng, da brauchen wir nichts schönzureden. Es bleibt spannend bis zum Schluss.“

Vitor Pereira (Trainer TSV 1860 München): „Glückwunsch an Aue und den Trainer. er macht eine sehr gute Arbeit hier. Wir waren gut im Spiel bis zum Gegentor. Die Rote Karte und der Elfmeter waren entscheidend. Wir mussten dann zu zehnt mit Risiko nach vorne spielen. Dadurch entstanden Räume für Aue. Ich hätte gerne gesehen, dass beide Teams Elf gegen Elf spielen. Das wäre ein tolles Spiel geworden. Ich bin trotzdem zufrieden mit der Mannschaft, sie hat gekämpft und noch ein, zwei Chancen gehabt. Es war ein undankbares Spiel für uns. Die Tabellensituation ist nicht einfach, es ist alles sehr eng, das wird ein Kampf bis zum Schluss werden. 

Domenico Tedesco (Trainer Erzgebirge Aue): Wenn man in fünf Spielen nur ein Gegentor bekommt, ist es klar, dass die Jungs sich das zu Herzen genommen haben. Wir haben nur schwer ins Spiel gefunden, 1860 hatte auf alles eine Antwort, hat sehr flexibel, sehr variabel gespielt. Mit etwas weniger Glück, wären wir 0:1 zurück gelegen. Aber peu a peu kamen wir besser ins Spiel. Die Rote Karte und der Elfmeter waren sicher eine Schlüsselaktion, da müssen wir uns nichts vormachen. Ich gebe Herrn Pereira absolut recht, dass bei Elf gegen Elf ein völlig anderes Spiel entstanden wäre. Im zweiten Durchgang hat 1860 trotz der Unterzahl nicht ohne Mut gespielt, ganz im Gegenteil. Sie waren vom Trainerteam gut eingestellt. Deshalb war es auch nach unserem 2:0 noch nicht gegessen, sondern ein richtig harter Kampf. 

Dimitri Nazarov (Doppeltorschütze für Aue): Die Mannschaft lebt, wir müssen weiter Woche für Woche hart arbeiten.

Die Partie im Ticker nachlesen!

dh/ffu

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Streit! 1860-Trainer Köllner stürmt auf Bank los – Reaktion fällt drastisch aus
1860 München
Heftiger Streit! 1860-Trainer Köllner stürmt auf Bank los – Reaktion fällt drastisch aus
Heftiger Streit! 1860-Trainer Köllner stürmt auf Bank los – Reaktion fällt drastisch aus
Sechstes 1:1 im siebten Spiel: Löwen verspielen in Saarbrücken wieder einen Sieg
1860 München
Sechstes 1:1 im siebten Spiel: Löwen verspielen in Saarbrücken wieder einen Sieg
Sechstes 1:1 im siebten Spiel: Löwen verspielen in Saarbrücken wieder einen Sieg

Kommentare