Neuer 1.Vorsitzender des 1860-Fanclub-Dachverbands ARGE

Richard Bartl folgt auf Gerhard Schnell: ARGE in der Form ohne Zukunft

Nicht mehr zeitgemäß: Für Bartl steht fest, dass die ARGE in der 1977 gegründeten Form keine Zukunft hat.
+
Nicht mehr zeitgemäß: Für Bartl steht fest, dass die ARGE in der 1977 gegründeten Form keine Zukunft hat.

Richard Bartl übernimmt nach dem Rücktritt von Gerhard Schnell als 1. Vorsitzender des Fabclub-Dachverbands ARGE beim TSV 1860 München. 

München – Richard Bartl heißt der neue 1. Vorsitzende des 1860-Fanclub-Dachverbands ARGE. Der 56 Jahre alte MAN-Betriebsrat, Mitglied im Löwenclub Dachau, übernimmt das Amt nach dem Rücktritt von Gerhard Schnell in aufgewühlter Lage. Ein erstes Gespräch.

Herr Bartl, wofür wollen Sie stehen als neuer Vorsitzender der ARGE?

Für Gemeinschaftssinn und Transparenz. Es gibt nur ein Sechzig, das ist mir ganz wichtig – und jede Perspektive darauf, egal ob aus der Stehhalle, der Haupttribüne oder der Westkurve, hat ihre Daseinsberechtigung. Beim Aufklären der Vorwürfe gegen die ARGE wird eine unabhängige Kommission alles prüfen, die Kritiker der ARGE werden ausdrücklich mit dazugenommen.

Neben den Vorwürfen in Finanzdingen geht es vor allem um Ihren Vorgänger Gerhard Schnell, der vor einigen Wochen wegen anonym versendeter Beschwerdemails an die KGaA-Geschäftsführung in die Bredouille geriet. Inzwischen hat Schnell die Vorwürfe öffentlich eingestanden, ist als ARGE-Vorstand zurückgetreten und sogar aus dem Verein ausgetreten. Reicht Ihnen das?

Ein Neuanfang geht nur mit Aufarbeitung. Ich kann nicht verurteilen, weil ich kein Richter bin, aber ich kann beurteilen, wenn ich Informationen habe.

Sie sprechen von einem Neuanfang. Wozu braucht es die ARGE überhaupt noch? Wäre es nicht sinnvoller, wenn sich die Fanclubs direkt bei 1860 registrieren würden?

Gute Frage. Die ARGE stammt noch aus der Zeit vor dem Internet, als die Organisation der Fanklubs noch viel Schriftverkehr und Postversand erfordert hat. Damals war die ARGE die Schnittstelle zu den Fans. Ich gebe Ihnen Recht, in der Form, wie die ARGE 1977 gegründet wurde, hat sie keine Zukunft mehr. Auch diese grundsätzlichen Fragen werden wir in den nächsten Wochen und Monaten diskutieren.

(Interview: Ludwig Krammer)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sascha Mölders pöbelt nach Derby-Remis gegen Bayern-Amateure - „Ihr geht in die Regionalliga, Spa***“
Sascha Mölders pöbelt nach Derby-Remis gegen Bayern-Amateure - „Ihr geht in die Regionalliga, Spa***“
Münchner Derby im Video: Elfer schocken FCB-Amateure - Löwen-Traum lebt
Münchner Derby im Video: Elfer schocken FCB-Amateure - Löwen-Traum lebt
Derby ohne Gewinner: Zwei Elfmeter halten 1860-Aufstiegstraum aufrecht - FC Bayern II fast abgestiegen
Derby ohne Gewinner: Zwei Elfmeter halten 1860-Aufstiegstraum aufrecht - FC Bayern II fast abgestiegen
1860 gegen FCB-Amateure: Pyro-Randale während Derby - Polizei wappnet sich für den Abend
1860 gegen FCB-Amateure: Pyro-Randale während Derby - Polizei wappnet sich für den Abend

Kommentare