1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Der Traum vom Aufstieg lebt: Löwen überrumpeln Verl und dürfen wieder hoffen

Erstellt:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Torschütze für den TSV 1860: Marcel Bär (re.).
Torschütze für den TSV 1860: Marcel Bär (re.). © IMAGO / Sven Simon

Der TSV 1860 München gewinnt auch gegen den SC Verl und ist damit in der 3. Liga wieder vorne mit dabei. Ein furioser Start genügt den Löwen. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

TSV 1860 München - SC Verl 2:0 (2:0)

Update vom 4. März, 18 Uhr: Und da ist sie, die Aufstellung von „Münchens großer Liebe“. Löwen-Trainer Michael Köllner überrascht gegen Verl. Denn: Der Oberpfälzer setzt Mittelfeldmotor Dennis Dressel erstmal auf die Bank. Dafür rückt Spielmacher „Richy“ Neudecker wieder in die Startelf.

Update vom 4. März, 17.45 Uhr: Kurz vor dem Heimspiel der Löwen gegen Verl hat Investor Hasan Ismaik ein Münchner Stadtderby zwischen dem TSV 1860 und dem FC Bayern im Olympiastadion* vorgeschlagen - wegen des Ukraine-Kriegs.

TSV 1860 München - SC Verl im Live-Ticker: Außenseiter gibt sich in Giesing kämpferisch

Update vom 4. März, 17.15 Uhr: Der SC Verl zeigte sich vor dem Auswärtsspiel in Giesing kampfeslustig. „Ich definiere Highlights mit drei Punkten und nicht damit, dass ich mir ein schönes Stadion angucke“, erklärte Trainer Mitch Kniat vor der Partie bei den Löwen im Grünwalder.

Und Torwart Niclas Thiede meinte nach dem 1:2 in Kaiserslautern vergangenen Samstag: „Positiv ist, dass wir uns Chancen erspielen, dass wir hinten trotzdem sicher standen. Wir sind als Einheit aufgetreten. Das werden wir in den nächsten Wochen auch machen.“ Dennoch gilt der TSV 1860 als klarer Favorit.

TSV 1860 München - SC Verl im Live-Ticker: 7.500 Löwen-Fans werden im Grünwalder Stadion erwartet

Update vom 4. März, 16.45 Uhr: Ab diesem Freitag werden die zulässigen Zuschauer-Kapazitäten in Fußball-Stadien wieder auf 75 Prozent angehoben. Dennoch spielt der TSV 1860 München heute Abend gegen Verl noch vor 50 Prozent des Fassungsvermögens - ergo, vor 7500 Fans im Grünwalder Stadion.

Update vom 4. März, 16.15 Uhr: Wer ein Blick auf die Tabelle der 3. Liga wirft, erkennt, dass sich der Kampf um den Aufstieg für den TSV 1860 München (7.) noch nicht erledigt hat. Zehn Spieltage vor Saisonende beträgt der Rückstand der Löwen auf den Relegationsrang (Eintracht Braunschweig) nur fünf Punkte. Bei einem Sieg gegen Verl wäre der Rückstand (mindestens bis Sonntag) auf zwei Zähler verkürzt.

Tabelle der 3. LigaKlub:Punkte:
1.1. FC Magdeburg64
2.1. FC Kaiserslautern50
3.Eintracht Braunschweig48
4.1. FC Saarbrücken46
5.SV Waldhof Mannheim46
6.VfL Osnabrück45
7.TSV 1860 München43

TSV 1860 München - SV Verl im Live-Ticker: Großes Löwen-Selbstvertrauen nach Sieg gegen Kaiserslautern

Erstmeldung vom 4. März: München - Nach dem 2:1 (1:1) gegen den 1. FC Kaiserslautern lebt sie wieder beim TSV 1860 München: die Hoffnung auf einen möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga noch in dieser Saison*. Die Sechzger haben durch den umkämpften Sieg gegen den zweimaligen deutschen Bundesliga-Meister* (1991 und 1998) ordentlich Selbstvertrauen getankt.

An diesem Freitagabend ist nun der SC Verl (ab 19 Uhr) im Grünwalder Stadion auf Giesings Höhen zu Gast. Vor der Partie wandte sich Löwen-Trainer Michael Köllner an die Fans von „Münchens großer Liebe“. „Ich habe über die letzten Wochen immer wieder festgestellt, dass die Fans das Gefühl hatten, das Spiel würden wir auf jeden Fall gewinnen. Und die Party steigt schon, bevor das Spiel aus ist. Und dann ist die Enttäuschung sehr groß, wenn die Mannschaft zu einer Art Partycrasher wird“, sagte der Oberpfälzer und bat die Anhänger in Weiß und Blau, „nicht mit der Haltung ins Stadion zu gehen, wir hätten vor dem Spiel schon gewonnen oder nach zehn Minuten gewonnen“.

TSV 1860 München - SC Verl im Live-Ticker: Löwen haben Aufstieg noch nicht abgehakt

Köllner warnte eindringlich vor dem Dorfklub aus Nordrhein-Westfalen: „Sie haben eine Offensiv-Reihe, die sicherlich mit zu den stärksten der Liga gehört.“ Dennoch ist Verl tief in den Abstiegsstrudel geraten. Mit 25 Punkten rangiert der heutige Löwen-Gegner auf dem 18. Platz der 3. Liga - und braucht damit dringend Punkte. Zählbares würde dagegen dem TSV 1860 München* helfen, um wieder an die Aufstiegsplätze heranzurücken.

Verfolgen Sie das Heimspiel der Sechzger an diesem Freitagabend (ab 19 Uhr) hier im Live-Ticker. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare