„Keine Lockerheit, sondern Selbstvertrauen“

Zwei Löwen vor der Rückkehr - sie haben gute Chancen auf einen Einsatz in Köln

+
Daniel Wein (l.) und Simon Lorenz (r.) stehen vor der Rückkehr in die 1860-Elf.

Der TSV 1860 München kann beim Gastspiel am Samstag bei Fortuna Köln wohl auf zwei zuletzt angeschlagene Akteure zurückgreifen.

München - Stabilität, Kontinuität, mit diesen beiden Attributen wollen die Löwen auch den Advents-Endspurt angehen. Nach der Pleite in Karlsruhe und dem Sieg gegen den FSV Zwickau geht es am Samstag (14 Uhr) zu Fortuna Köln, das mit 0:16 Toren aus den jüngsten vier Punktspielen tief in der Krise steckt.

Günter Gorenzels pflichtschuldige Warnung: „Wir wissen nicht zu hundert Prozent, was uns dort erwartet. Köln ist wie ein angeschlagener Boxer, aber wir müssen eh auf uns schauen.“

Was er dort sieht, sollte dem 1860-Sportchef erfreuen. Die zuletzt angeschlagenen Simon Lorenz und Daniel Wein werden am Donnerstag wieder ins Teamtraining einsteigen. Gefragt nach der allgemeinen Gemütslage, sagte der Sportchef gestern: „Es ist keine Lockerheit, sondern Selbstvertrauen.“ 

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-Löwe Thomas Häßler: Neuer Trainerjob für „Icke“?
Ex-Löwe Thomas Häßler: Neuer Trainerjob für „Icke“?
1860-Aufstiegsgarant Köppel wechselt zum FC Schweinfurt
1860-Aufstiegsgarant Köppel wechselt zum FC Schweinfurt
Schäffler zu 1860, Ingolstadt oder bleibt er bei Wehen? Entscheidung ist gefallen
Schäffler zu 1860, Ingolstadt oder bleibt er bei Wehen? Entscheidung ist gefallen
Vitor Pereira sei Dank: Ohne ihn wäre diese Schlüsselperson nie zu 1860 gekommen
Vitor Pereira sei Dank: Ohne ihn wäre diese Schlüsselperson nie zu 1860 gekommen

Kommentare