„Keine Lockerheit, sondern Selbstvertrauen“

Zwei Löwen vor der Rückkehr - sie haben gute Chancen auf einen Einsatz in Köln

+
Daniel Wein (l.) und Simon Lorenz (r.) stehen vor der Rückkehr in die 1860-Elf.

Der TSV 1860 München kann beim Gastspiel am Samstag bei Fortuna Köln wohl auf zwei zuletzt angeschlagene Akteure zurückgreifen.

München - Stabilität, Kontinuität, mit diesen beiden Attributen wollen die Löwen auch den Advents-Endspurt angehen. Nach der Pleite in Karlsruhe und dem Sieg gegen den FSV Zwickau geht es am Samstag (14 Uhr) zu Fortuna Köln, das mit 0:16 Toren aus den jüngsten vier Punktspielen tief in der Krise steckt.

Günter Gorenzels pflichtschuldige Warnung: „Wir wissen nicht zu hundert Prozent, was uns dort erwartet. Köln ist wie ein angeschlagener Boxer, aber wir müssen eh auf uns schauen.“

Was er dort sieht, sollte dem 1860-Sportchef erfreuen. Die zuletzt angeschlagenen Simon Lorenz und Daniel Wein werden am Donnerstag wieder ins Teamtraining einsteigen. Gefragt nach der allgemeinen Gemütslage, sagte der Sportchef gestern: „Es ist keine Lockerheit, sondern Selbstvertrauen.“ 

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen können Schießbude Fortuna nicht knacken - sechsmal die Note 4, einer kassiert die 5
Löwen können Schießbude Fortuna nicht knacken - sechsmal die Note 4, einer kassiert die 5
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Ticker: Löwen beißen auf Granit - Fortuna zittert sich zum Remis
Gorenzel fordert Klarheit bei 1860 - mahnender Hinweis auf „gewisse Variabilität“ in der Vergangenheit
Gorenzel fordert Klarheit bei 1860 - mahnender Hinweis auf „gewisse Variabilität“ in der Vergangenheit
Weigl vor Abschied aus Dortmund - darum würde 1860 trotz Klausel (vorerst) nicht profitieren
Weigl vor Abschied aus Dortmund - darum würde 1860 trotz Klausel (vorerst) nicht profitieren

Kommentare