Das könnte Sie auch interessieren

„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage

„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage

„Nur Politik kann uns helfen“: Ismaik bezieht klar Stellung in Stadionfrage
Aufsichtsrat trifft sich Sonntag zu Gesprächen über die Löwen-Zukunft

Aufsichtsrat trifft sich Sonntag zu Gesprächen über die Löwen-Zukunft

Aufsichtsrat trifft sich Sonntag zu Gesprächen über die Löwen-Zukunft

Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen

Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen

Nach Sieg über Zwickau

Löwen-Sportchef Gorenzel lobt: „Die Ansprache hat gefruchtet“

+
1860-Sportchef Günther Gorenzel hatte beim Heimspiel gegen Zwickau allen Grund zur Freude.

Kommunikation, gegenseitige Unterstützung, gemeinsames Fehler-Ausbügeln: Für Fans des TSV 1860 war das Heimspiel gegen den FSV Zwickau eine wahre Freude. Beeindruckt war auch Sportchef Gorenzel.

Hoppala, werden sich aufmerksame Beobachter am Samstag gefragt haben. Gibt es etwa einen neuen Kapitän beim TSV 1860? Der Grund: Felix Weber hatte nach seiner Einwechslung die Binde nicht überreicht bekommen. Ebenfalls eine Folge der großen Aussprache in der vergangenen Woche? Mitnichten. „Alles beim Alten. Es gibt keinen neuen Kapitän“, sagte ein Mitglied der Profiabteilung am Montag auf unsere Nachfrage. 

Neu ist nur der Geist, der in die Löwen gefahren ist. Kommunikation, gegenseitige Unterstützung, gemeinsames Fehler-Ausbügeln – alles, was beim blutleeren 2:3 in Karlsruhe so schmerzlich vermisst wurde, war plötzlich wieder präsent. „Es ist die richtige Reaktion auf die deutliche Ansprache und die Einzelgespräche gewesen“, sagte Sportchef Günther Gorenzel am Montag zur tz. „Es hat gefruchtet und war beeindruckend zu sehen, wie die Burschen Verantwortung übernommen haben. Solche Phasen gehören zur Entwicklung eines Teams. Wir sind noch keine große Mannschaft, aber wir kommen auf dem Weg dorthin voran.“

TSV 1860: So sieht das Programm der kommenden Wochen aus

Wie nachhaltig diese Entwicklung ist, werden die kommenden Wochen zeigen. Nach dem Auswärtsspiel bei Fortuna Köln (8.12.) empfangen die Löwen vor der Weihnachtspause noch Carl-Zeiss Jena (16.12.) und den 1. FC Kaiserslautern (22.12.). Bedarf an weiteren Ansprachen sieht Günther Gorenzel nicht: „So was kann man nicht jede Woche machen. Sonst würde die Wirkung langsam, aber sicher nachlassen.“

Lesen Sie auch: „Enorme Ehre“ - Ex-Sechzig-Profi ist jetzt Nationaltrainer

Ludwig Krammer

Das könnte Sie auch interessieren

TSV 1860

Happy Birthday, Biero! Sein fast immer blaues Leben im Überblick

Happy Birthday, Biero! Sein fast immer blaues Leben im Überblick

Saison-Aus für den 28-Jährigen

Nach Kreuzbandriss: Wer ersetzt 1860-Mittelfeld-Boss Moll?

Nach Kreuzbandriss: Wer ersetzt 1860-Mittelfeld-Boss Moll?

Reisinger ärgert sich über Ismaik-Vertrauten

„Chaosklub“-Schelte vom Präsidenten - Neuer Zoff bei 1860?

„Chaosklub“-Schelte vom Präsidenten - Neuer Zoff bei 1860?

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen
Ticker: Löwen mit toller Moral in Uerdingen - Paul mit Tag zum Vergessen
Zwei verdienen sich die Eins! Bilder und Noten der Löwen beim KFC Uerdingen
Zwei verdienen sich die Eins! Bilder und Noten der Löwen beim KFC Uerdingen
Bayerische-Vorstand Martin Gräfer: „Erstmals ist Vernunft eingekehrt“
Bayerische-Vorstand Martin Gräfer: „Erstmals ist Vernunft eingekehrt“
„Haben uns den Punkt verdient“ - Stimmen zum Uerdingen-Spiel
„Haben uns den Punkt verdient“ - Stimmen zum Uerdingen-Spiel

Kommentare