1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. 1860 München

Veh: „Unser Angebot für Johnson ist mehr als fair“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Montagabend auf dem Rasen von Malmö, Dienstag schon wieder an der Grünwalder Straße: Fabian Johnson (l.) © AP

München - Am Dienstag nach dem Rückflug aus Schweden schaute Fabian Johnson (21) an der Grünwalder Straße vorbei.

Ein Gespräch mit Trainwer Ewald Lienen und Manager Miki Stevic – und ab ging’s in den wohlverdienten EM -Urlaub.

Ob Johnson danach noch ein Löwe ist, oder schon ein Wolf? „Man kann nichts ausschließen“, sagt der U21-Europameister, „vieles ist denkbar. Aber ich habe mir darüber bisher noch keine großen Gedanken gemacht.“

Wer könnte Johnson ersetzen? Die 1860-Transferbörse

Strecke

Lienen & Stevic dafür umso mehr. Und auch Armin Veh. „Wir haben 1860 ein mehr als faires Angebot für Johnson gemacht“, sagte der Wolfsburger Trainermanager am Dienstag zur tz. „Wir wollen den Verein nicht ausnutzen, aber wir zahlen auch nicht über Preis.“ Bis Ende kommender Woche läuft die Wolfsburger Frist.

Maximal eine Million Euro will der VW -Klub nach tz-Informationen für Johnson (Vertrag bei 1860 bis 2010) springen lassen. Zu wenig, finden Lienen und Stevic. „Ich will über das Thema nicht mehr reden“, sagte Stevic am Dienstag der tz, „wir werden eine Lösung finden.“

Lienen sagt: „Entweder kommt es zum Transfer oder Fabian wird weiter bei uns arbeiten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er es sich bei seinen Fähigkeiten leisten will und kann, ein Jahr der Musik hinterherzulaufen.“ Fortsetzung folgt.

Ludwig Krammer

Ein Löwe ist Europameister!

Strecke

Strecke

Auch interessant

Kommentare