Donnerstag um 19 Uhr

Haching-Test mit zwei Neuen

Dirk Teschke freut sich auf den Test gegen Unterhaching.
+
Dirk Teschke freut sich auf den Test gegen Unterhaching.

TSV 1860 Rosenheim - Am Donnerstagabend steht für den TSV 1860 Rosenheim das Highlight der diesjährigen Sommervorbereitung auf dem Programm. Der Regionalligist tritt um 19 Uhr auf der Anlage des SV Söchtenau gegen die SpVgg Unterhaching an.

Das Match gegen die Drittliga-Profis ist für die Mannschaft von Dirk Teschke dabei mehr als ein echter Gradmesser. Erstmals für die Sechziger wird dabei Martin Stadler auflaufen, der von der U19 des FC Bayern München in seine Heimat zurückgekehrt ist. Dessen Spielberechtigung ist mittlerweile eingetroffen. Ansonsten wird das Trainerteam wohl wieder alle verfügbaren Spieler aus dem Kader zum Einsatz bringen.

Matthias Huber zu Burghausen ?

An diesem Aufgebot haben sich übrigens kurzfristig noch einige Änderungen ergeben. Mittelfeldspieler Matthias Huber (21) verlässt die Rosenheimer und wechselt aller Voraussicht nach zur U23 des SV Wacker Burghausen .

Dafür haben die Sechziger noch zwei neue Spieler dazubekommen: Von Regionalliga-Absteiger FC Ismaning ist Luan da Costa Barros (20/geb. 25.01.1993) zu den Rothemden gestoßen. Der Deutsch-Brasilianer kann in der Offensive variabel eingesetzt werden.

Wiedmann kommt aus Mainz

Auch für den Defensivbereich gibt es noch eine Verstärkung zu vermelden. Niki Wiedmann ist von der U23 des FSV Mainz 05 an die Mangfall gewechselt. Der 24-jährige Abwehrspieler (geb. 06.05.1989) stammt aus dem schwäbischen Backnang und hat davor unter anderem auch schon für den FC Basel und den VfB Stuttgart gespielt.

Heller trainiert in der Heimat

Außerdem haben die Sechziger derzeit einen prominenten Trainingsgast. Florian Heller (30), der das Fußballspielen in Rosenheim gelernt hat, hält sich zur Zeit bei der Regionalliga-Mannschaft fit. Der Profi, der unter anderem für Mainz, Aue, Fürth und Ingolstadt in den beiden Bundesligen gespielt hat, ist derzeit noch ohne neuen Vertrag.

Vom TSV 1860 Rosenheim

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare