FC Memmingen gewinnt erstes Testspiel

+
Tobias Heikenwälder traf im ersten Test gegen Heidenheim II nur den Querbalken.

FC Memmingen - Der Fußball-Regionalligist FC Memmingen hat sein erstes Testspiel nach der Winterpause gewonnen. Beim 2:1 (1:0) gegen die Drittliga-Reserve des 1. FC Heidenheim (Verbandsliga Baden-Württemberg) machten die Gäste allerdings alle Treffer selbst.

Gespielt wurde auf dem Kunstrasenplatz im Stadion, der zunächst noch von den nächtlichen Schneefällen geräumt werden musste. Für FCM-Trainer Esad Kahric war das erste Vorbereitungsspiel "ganz o.k.". Er wechselte munter durch und setzte insgesamt 23 Spieler ein. Im Abschluss haperte es etwas. Beide Memminger Treffer zum 2:0 Zwischenstand resultieren aus Eigentoren der Gäste.

Pech hatte Tobias Heikenwälder mit einem Lattentreffer. Momentan verletzt ist Stefan Zobel, er laboriert an einer alter Adduktorengeschichte, will aber kommenden Montag ins Training einsteigen.

Nächsten Samstag stehen zwei Testspiele an. Ein Teil des Kaders spielt zuhause gegen den Landesligisten TSV Kottern (14 Uhr), der andere fährt nach Sonthofen und tritt hier auch gegen die dortige Landesliga-Truppe an (13 Uhr).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live! Pipinsried sucht die Lücke
Live! Pipinsried sucht die Lücke
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“

Kommentare