Buchbach in Torschusslaune beim letzten Heimspiel

Schon in der 23. Minute fiel das 3:0. Hamberger leitete in der Luft herrlich per Hacke auf Lex weiter, der passte flach ins Zentrum, wo Irmler (Foto) aus zehn Metern keine Mühe hatte

TSV Buchbach – Der TSV Buchbach hat sich mit einem Schützenfest im letzten Heimspiel der Bayernligasaison vom eigenen Publikum verabschiedet.

Am Ende machten es die Buchbacher Fußballer beim 7:1 gegen Absteiger Freier TuS Regensburg sogar noch gnädig.

„Während der Partie hatte ich insgeheim schon mit einem zweistelligen Ergebnis gerechnet, aber Buchbach hat Gnade vor Recht ergehen lassen“, atmete Regensburgs Trainer Erich Karl nach dem Spiel auf. Die Gastgeber drückten bei hochsommerlichen Temperaturen über eine Stunde lang aufs Tempo drückten, ehe sie sich zufrieden gaben. „Mit 50 Punkten haben wir schon jetzt unser bestes Ergebnis in drei Jahren Bayernliga erreicht“, so Co-Trainer Sepp Kupper.

Was die Buchbacher an diesem Tag vorhatten, ließ sich früh erahnen, als Thomas Hamberger mit einem Drehschuss aus zwölf Metern zum 1:0 traf (10.). Nur eine Minute später durfte Maximilian Hain seine Torpremiere für Buchbach feiern: Sein Kopfball wurde noch abgewehrt, aber im Nachsetzen stocherte er den Ball über die Linie. Schon in der 23. Minute fiel das 3:0. Hamberger leitete in der Luft herrlich per Hacke auf Lex weiter, der passte flach ins Zentrum, wo Irmler aus zehn Metern keine Mühe hatte – auch für ihn der Premierentreffer. Mit seinem 15. Saisontor markierte Ralf Klingmann nach kurzer Ecke von Neubauer das 4:0 (40.), ehe Sandro Volz auf der anderen Seite erstmals eingreifen musste. Und zwar beim Abwehrversuch von Stefan Denk und nach einem Solo von Markus Smarzoch.

Treffer Nummer fünf ging auf das Konto von Neubauer, der Wolthuis gekonnt austanzte (51.). Den Regensburger Ehrentreffer markierte Smarzoch mit einem 17-Meter-Freistoß via Innenpfosten (53.). Hamberger stellte mit seinem zweiten Treffer per Flachschuss aus 16 Metern den alten Abstand wieder her, (67.) und Thomas Eckmüller verwertete Sekunden nach seiner Einwechslung eine Flanke von Stefan Bernhardt zum Endstand (69.).  buc

Buchbach 7 Regensburg 1

Buchbach: Volz, Klingmann (67. Eckmüller), Schmalhofer, Hain, Irmler (56. Ganser), Petrovic, Denk, Neulinger, Neubauer (56. Bernhardt), Hamberger, Lex.

Regensburg: Wolthuis, Sommer, Sönmez (26. Kellers), Novikow, Krutsch, Bartlick, Schneider, Wittmann (77. Karl), Sautner, Smarzoch, Schmiofeki.

Tore: 1:0 (10.) Hamberger, 2:0 (11.) Hain, 3:0 (23). Irmler, 4:0 (40.) Klingmann, 5:0 (51.) Neubauer, 5:1 (53.) Smarzoch, 6:1 (67.) Hamberger, 7:1 (69.) Eckmüller.

Schiedsrichter: Thomas Feichtner (Eugendorf). Zuschauer: 530. buc

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching holt Florian Dietz von Werder Bremen
SpVgg Unterhaching holt Florian Dietz von Werder Bremen

Kommentare