BC hat Favoriten FCA II vor der Brust

Lapperger: "Wir können nach dieser Runde nur gewinnen"

+
Der BC Aichach will hoch hinaus, am liebsten in die Regionalliga Bayern. Dazu muss Aichach aber erstmal im heutigen Heimspiel gegen den FCA II den Grundstein legen.

BC Aichach - Am Mittwoch Abend, um 18:30 Uhr, steigt das Hinspiel der Relegation zur Regionalliga Bayern zwischen dem BC Aichach und dem FC Augsburg II . FUSSBALL VORORT sprach vor dem Spiel mit Aichachs Presseprecher Jakob Lapperger.

- Herr Lapperger, freut Ihr Euch auf die bevorstehende Relegation oder ist es eher ein „Laster“ für Euch?

Der BC Aichach und sein1. Vorstand, Hauptsponsor und größter Fan Volker Weingartner, sowie die Mannschaft mitsamt Trainerstab freuen sich auf die Relegation, die man mit guten Leistungen in der Rückrunde möglich gemacht hat.

- Wie bereitet Ihr Euch auf die Relegation vor?

Gott sei dank haben wir uns letzte Woche für die Relegation qualifiziert, so dass die Mannschaft um Trainer Marco Küntzel dieses Wochenende entspannt sehen kann.

 - Wie wollt Ihr dieses Herzschlagfinale gewinnen?

Indem wir im Heimspiel den Grundstein hierzu legen und in der Endabrechnung ein Tor mehr erzielen als unser Gegner. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Defensivarbeit.

- Wie schätzt Ihr Euren Gegner ein?

Wir haben gehofft, nicht auf den FC Augsburg II treffen zu müssen aber wenn wir aufsteigen wollen, müssen wir jeden Gegner schlagen.

 - Wie schätzt Ihr Eure Chancen ein?

Wir sind auf jeden Fall in der Außenseiterrolle und fühlen uns dort sehr wohl. Wir können nach dieser Runde, mit einem kleinen Kader nur gewinnen. Den ersten Erfolg mit der Qualifikation zur Relegation haben wir bereits erreicht.

 - Warum ist Eure Mannschaft stark genug, den Aufstieg zu packen?

Weil Sie als kollektiv agiert und erfolgsorientiert ist. Sie möchte die sich bietende Chance versuchen zu packen.

- Wer ist in Euren Reihen aktuell das Ass im Ärmel, was zeichnet Euch aus?

Unser Ass für den Verein ist Volker Weingartner, für den, da bin ich mir sicher, sich die Mannschaft zerreisen wird.

Das Gespräch führte Timo Aumayer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare