Drei Treffer im Pokal

Akkurt schießt Pullach in die nächste Runde

Pullachs Orhan Akkurt
+
Pullachs Orhan Akkurt erzielte gleich drei Treffer gegen Starnberg.

SV Pullach - Erfolgreich startete der SV Pullach mit einem 4:2 (2:1)-Sieg beim neuen Landesliga-Rivalen FT Starnberg 09 in die Pflichtspielsaison.

Zwar hatte die neu formierte Hintermannschaft mit den jungen Neuzugängen Patrick Saur und Andi Roth anfänglich einige Probleme, dafür lief es vorne gleich optimal: Den ersten gelungenen Angriff der Raben schloss Volkan Cukur zum 1:0 ab (3.). Nach einer Unaufmerksamkeit in der Pullacher Deckung glich Christoph Kammerlander für die Hausherren aber schnell aus (10.). Es folgten weitere Starnberger Chancen, ehe Pullachs Rückkehrer Orhan Akkurt nach einem herrlichen Cukur-Pass gewohnt eiskalt zuschlug (24.). „Er verwandelt die Dinger halt traumwandlerisch“, schwärmte SVP-Sprecher Axel Bennewitz nach der 2:1-Führung, die den Gästen Sicherheit gab. „Danach hatten wir es eigentlich ganz gut im Griff“, so Bennewitz.

Pullachs Schlussmann Gil Shohat mit Glanztat

Trotzdem musste Pullachs Schlussmann Gil Shohat sein Team mit einer Glanztat gegen Kristian Knapic vor dem Ausgleich bewahren (53.), ehe ein Riesenpatzer der Starnberger den SVP endgültig auf die Siegerstraße beförderte: Nach einem riskanten Querpass von Alexander Fischer rutschte Christoph Dirr aus, Peter Beierkuhnlein konnte frei aufs Tor zulaufen, passteg auf Akkurt, der nur noch einzuschieben brauchte (60.). In der Schlussphase ging es dann noch einmal Schlag auf Schlag: Finks Anschlusstreffer (76.) konterte Pullach durch Akkurts drittes Tor per Heber postwendend zum 2:4 (77.). Carsten Teschke durfte zufrieden sein. Zwar hatte Pullachs Trainer die Pokalpartie vorher zum zusätzlichen Vorbereitungsspiel erklärt, aber auch betont: „Ich will grundsätzlich jedes Spiel gewinnen.“  um/rg

FT Starnberg 09: Roosenmaallen; Fischer, Erlacher S., Kirschenhofer, Pienssel, Pröbstl, Steeb, Klar, Knapic, Kammerlander, Memet Oglon - Ersatzbank: Dirr; Fink, Kasper, Römer, Kresta (ETW) - Trainer: Stefan Stuhler

SV Pullach: Shohat; Saur, Roth, Königer, Meissner, Heckel, Schuff, Beierkuhnlein, Cukur, Akkurt, Schmeer - Ersatzbank: Purschke; Misirlioglu, Heise, Benzinger, Nuska-Zola (ETW) Trainer: Carsten Teschke

Schiedsrichter: Thomas Wagner, Freyung

Zuschauer: 80

Tore: 0:1 (3.) - Den zweiten guten Angriff schließt Cukur mit einem Flachschuss ins lange Eck ab. Keine Chance für Roosenmaallen im Starnberger Tor.

1:1 (12.) - Die Pullacher unaufmerksam; plötzlich steht Kammerlander zentral frei vorm Tor und hat keine Mühe, den Ball an Shohat vorbei ins Tor zu schieben.

1:2 (24.) - Herrlicher Pass von Cukur in die Spitze auf Akkurt, der alleine aufs Tor zulaufen kann und sicher vollendet.

1:3 (60.) - nach einem dicken Patzer in der Starnberger Abwehr. Fischer mit einem riskanten Querpass in die Mitte; dort rutscht Dirr aus und Beierkuhnlein hat keine Probleme den Ball aufzunehmen und Richtung Tor zu laufen. Uneigennützig spielt er dann den Ball auf den noch besser postierten Akkurt, der in aller Seelenruhe einschiebt.

2:3 (76.) Anschlusstreffer zum 2:3 durch den gerade eingewechselten Fink aus 20 Metern.

2:4 (77.) - Akkurt stellt mit einem geschickten Heber von halbrechts den alten Abstand wieder her.

von Axel Bennewitz, SVP

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare