Alexander Strecker ist ein Kandidat fürs SVH-Tor

Heimstetten - Bei der Suche nach einem Ersatz für Torhüter Justin Ammar hat Heimstettens Manager Michael Matejka bereits Fährte aufgenommen.

Alexander Strecker heißt der Mann, der beim Bayernligisten anheuern soll. Strecker durchlief bis zur U17 die Ausbildung beim FC Bayern, wechselte danach zur SpVgg Unterhaching. Wegen der Berufsausbildung und einer schwereren Knieverletzung trat er dann kürzer, hat aber jetzt offenbar wieder Interesse am Fußball. Der Verlust von Ammar muss natürlich schnellst möglich kompensiert werden. In höchster Not befände sich der SVH aber auch nicht, würde sich seine Nummer eins Patrick Lehner verletzen. Seit einem halben Jahr trainiert der junge Philipp Rehme bei der ersten Garnitur mit und hat nach Angaben des Managers große Fortschritte gemacht. Rehme kickte in der Jugend bei den Löwen und bei Unterhaching und steht derzeit bei der Heimstettener Reserve im Kasten. Strecker soll kommen, um sich mit ihm um den Platz hinter Lehner zu duellieren. Wer den Kürzeren zieht, fängt bei der Zweiten. Gerne hätte Matejka auch Igor Pintar verpflichtet. Doch weil Ammar so spät seinen Profivertrag in Kanada unterzeichnete, heuerte Pintar beim Dorfrivalen und Bezirksoberligisten Kirchheimer SC an.

Matthias Vogel

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast

Kommentare