Augsburg II gelingt Befreiungsschlag

+
Tim Rieder und seine FCAler durften gegen Rosenheim den zweiten Saisonsieg feiern.

FC Augsburg II - Im Nachholspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim sicherte sich die Bundesliga-Reserve des FCA am Mittwochabend nach acht sieglosen Spielen in Folge den lange erhofften zweiten Saisonsieg. Die Märkle-Elf besiegte den Tabellenfünften der Regionalliga Bayern deutlich mit 5:0 (1:0).

Coach Dieter Märkle konnte gegen Rosenheim erneut auf Profi Dominik Reinhardt zurückgreifen, ebenso stand Profi Jan-Ingwer Callsen-Bracker in der Startformation, um nach seiner Verletzung wieder Spielpraxis zu sammeln. Auch Ioannis Gelios und Bajram Nebihi standen von Anfang an auf dem Platz.

Der FCA war gleich von Beginn an die aktivere Mannschaft, ohne jedoch große Torgefahr auszustrahlen. Es dauerte bis zur 25. Minute ehe es zum ersten Mal gefährlich wurde: Bajran Nebihi ließ auf der linken Seite zwei Rosenheimer stehen und passte quer zu Patrick Wurm, der die verdiente 1:0-Führung für den FCA erzielte. Nur zehn Minuten später wäre beinahe das 2:0 gefallen, ein Rosenheimer Spieler blockte allerdings den Volleyschuss von Jan-Ingwer Callsen-Bracker gerade noch auf der Linie ab. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit blieb den rund 250 Zuschauern dann der Atem stehen, der Rosenheimer Markus Einsiedler stürmte alleine auf Torhüter Ioannis Gelios zu, schob den Ball aber unbedrängt am Kasten des FCA vorbei.

Nach dem Seitenwechsel egalisierten sich beide Mannschaften zunächst, insbesondere die Torhüter standen im Fokus und konnten mit guten Paraden Gegentreffer verhindern. Zur Mitte der zweiten Hälfte ging es dann jedoch schnell: Erst verwertete Marco Thiede einen Querpass von Patrick Wurm zum 2:0 (66.), nur wenige Minuten später erhöhte Pablo Pigl auf 3:0 - die Vorentscheidung war gefallen.

Doch der FCA hatte noch nicht genug. Zehn Minuten vor dem Ende tanzte Bajram Nebihi die überforderte Abwehr der Rosenheimer aus und schloß aus spitzem Winkel zum 4:0 ab. Der eingewechselte Tim Uhde setzte schließlich in der 90. Minute den Schlusspunkt und stellte den auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Endstand her.

Dieter Märkle freute sich nach dem Spiel: "Wir waren von Beginn an die aktivere Mannschaft und waren endlich einmal konsequent in der Chancenverwertung. Wir müssen allerdings auf dem Boden bleiben und konzentriert am Samstag in die nächste Partie gegen Frohnlach gehen."

Quelle: FCA

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching holt Florian Dietz von Werder Bremen
SpVgg Unterhaching holt Florian Dietz von Werder Bremen

Kommentare