Augsburg II-Trainer Märkle: "Wieder voll im Geschäft"

+
Die Augsburger holten in Ismaning wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

FC Ausgburg II - Das Spiel beginnt. Die meisten Spieler müssen sich auf dem Rasen erst noch zurecht finden, sich akklimatisieren und mit dem Geläuf vertraut machen. Bei 100 Prozent ist da eigentlich noch keiner.

Genauso erging es den "kleinen" Augsburgern gegen den FC Ismaning. Das 1:0 fiel nach 50 Sekunden, trotzdem kämpften sich der FC zurück und gewann mit 2:1

Kurz nach dem Anstoß beginnt normalerweise die sogenannte Abtast- oder Gewöhnungsphase beider Mannschaften. Die Dauer wird auf zwischen zehn und zwanzig Minuten geschätzt. In Ismaning scheint das anders zu sein. Schon nach 50 Sekunden, nichtmal einer Minute, schossen die Spieler von Frank Schmöller das 1:0. Ein denkbar ungünstiger Beginn für die "kleinen" Augsburger.

Schockstarre löst sich schnell

Die anschließende Schockstarre löste sich aber bereits sieben Minuten später wieder. Marco Thiede gelang der wichtige Ausgleichstreffer, der den FCA zurück in die Spur brachte. Anschließend erhöhten die Gäste das Tempo und gingen durch Thomas Steinherr(55. Minute) in Führung und sicherten sich drei Auswärtspunkte.

"Ein enorm wichtiger Sieg"

"Ein enorm wichtiger Sieg, der hochverdient ist. Wir haben uns durch das Auslassen der Torchancen das Leben selbst schwer gemacht. Wir haben die Hoffnung nie aufgegeben und sind jetzt wieder voll im Geschäft", berichtet FCA-Coach Dieter Märkle nach der Partie.

Der Sieg könnte enorm wichtig für die Augsburger sein, sie sind jetzt vorerst auf dem 18. Tabellenplatz. Demnach fehlt nicht mehr viel bis zu einem Nichtabstiegsplatz.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare